Michael Crichton – Welt in Angst

Beschreibung
Michael Crichtons Thriller beginnt wie eine Amour fou. In einem Pariser Restaurant lernt Jonathan Marshall, Physikdoktorand an einem Labor für Wellenmechanik, die Halbvietnamesin Marisa kennen. Er zeigt ihr sein Labor, und sie nimmt ihn zu einem Glas Wein mit nach Hause. Alles sieht nach dem Anfang einer Affäre aus. Doch plötzlich stürmen drei Männer die Wohnung. Marisa kann sie vertreiben, doch Marshall fühlt sich plötzlich miserabel. Marisa schlägt vor, ihn nach Hause zu fahren, während er auf dem Weg plötzlich am ganzen Körper gelähmt ist. Marisa packt ihn, schleppt ihn zum Wasser — und stößt den Hilflosen in die Fluten. Später verschwinden in Marshalls Labor alle Daten, nachdem Unbekannte die Zahlenkolonnen zu Wellenentwicklungen „an eine unbekannte Stelle irgendwo in Frankreich“ gesendet haben.

Die Eingangsgeschichte mit dem offenbar in verbrecherischer Absicht geplanten Rendezvous erzählt Crichton zu durchsichtig, als das die mörderische Wendung richtig überraschen könnte. Was aber danach kommt, raubt einem schier den Atem. Denn die Aktion steht in direkter Verbindung mit einer militanten Umweltschutzorganisation, die ganz Kalifornien unter einen riesigen Tsunami begraben will. Das Geld bekommen die Ökoterroristen von der scheinbar harmlosen Organisation NERF, die von dem Millionenerben und Lebemann George Morton finanziell unterstützt wird. Morten glaubt, mit seinen Spenden ein gutes Werk zu tun: bis er der Verschwörung auf die Schliche kommt und nun in die Pflicht genommen wird, das ungeheuerliche Vorhaben der Extremisten zu verhindern.

Sprecher
Johannes Steck

Länge
6 CDs

Fazit: stars_4 empfehlenswert

Gehört vor dem 31.12.2008

Siehe auch:

Advertisements

2 Gedanken zu “Michael Crichton – Welt in Angst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s