Arnaldur Indridason – Frostnacht

Beschreibung
Der Leiche eines Kindes wird in der Parkanlage eines Wohnblocks entdeckt. Es ist ein frostiger Januartag, und die herbeigerufenen Beamten der Kripo Reykjavík sind schockiert: Der kleine, dunkelhäutige Junge liegt mit dem Gesicht nach unten, im eigenen Blut festgefroren, offenbar brutal ermordet. Erlendur, Sigurdur Óli und Elinborg nehmen die Ermittlungen auf und fördern grausame Ereignisse aus der Vergangenheit zutage. Während eisige Stürme das Leben auf der Insel lahmlegen, wird Kommissar Erlendur zudem von schlimmen Erinnerungen geplagt …

Sprecher
Frank Glaubrecht

Länge
4 CDs

Meine Meinung
Tja, netter Krimi, aber sicher nicht der Beste von ihm. Die Geschichte hat mich einfach nicht gepackt und die Auflösung – hm, naja, da hatte er schon bessere Ideen.

Fazit: ganz nett

Gehört am 27.07.2009

Siehe auch: