Jean-Louis Glineur – Todesangst in der Nordeifel

Beschreibung
Marianne Belder wird auf einem Spazierweg in der Nordeifel überfallen, bald danach wird eine Jugendliche in der Nähe von Schleiden ermordet. Dem Ehemann von Marianne arbeitet die Polizei zu langsam, und so beauftragt er die Privatdetektive Alwin Schreer und Anne-Catherine Vartan. Der unbekannte Serientäter erfährt durch einen Aachener Boulevard-Journalisten und dessen Berichterstattung, dass die Detektive auf seiner Spur sind. Doch er birgt noch ein anderes dunkles Geheimnis, und so schlägt er zurück und setzt alles daran, durch eine üble Autorempelei beide Detektive umzubringen. Das Auto brennt aus, doch Schreer und Vartan überleben. Jetzt nehmen die Detektive die Angelegenheit persönlich, und eine Jagd durch die Euregio beginnt!

Sprecher
Julian Mehne

Länge
3 CDs

Meine Meinung
Ein spannender und mit Leichtigkeit erzählter Krimi, der jetzt zwar nicht außergewöhnlich spektakulär ist, aber durchaus fesselnd und hörenswert. Eine echte Alternative zu den bekannten Eifelkrimis von Jacques Berndorf. (Wobei ich mich mit der letzten Bemerkung ja schon etwas zurück nehmen muss, da ich bisher nur einen von Berndorf gehört habe 😉 )

Fazit: stars_4 empfehlenswert

Gehört am 21.12.2009