John Irving – Garp und wie er die Welt sah

Beschreibung
„Ich wurde geboren mit einem sonnigen Gemüt und der Gewissheit, dass die Welt verrückt ist.“ Die Welt des Schriftstellers Garp ist bevölkert von Lehrern und Huren, Spießern und Randexistenzen, Verlagslektoren und Mördern, Transsexuellen und Sittenstrolchen, Männern, Frauen und Kindern – grotesk, brutal, banal, perfide. Ein Pandämonium: unsere Welt. Diese Geschichte ist so absurd, so komisch, so tränentreibend, so kühl und sachlich, so wirklich und genau, dass man das Buch nicht mehr los wird.

Sprecher
Rufus Beck

Länge
19 CDs

Meine Meinung
Total geniales Buch. Man muss es einfach kennen. Absolut empfehlenswert.

s5g5h

Gehört am 27.12.2009