Martina André – Die Teufelshure

Beschreibung
Schottland im Jahr 1641. John Cameron – ein Highlander – verliebt sich in die rothaarige Madlen MacDonald, obwohl es heißt, sie sei die Mätresse eines zwielichtigen Lords. Nach einer Liebesnacht wird John ins Gefängnis gesteckt. Dort erfährt er, dass Madlens Lord Häftlinge kauft, um an ihnen Experimente durchzuführen.
Edinburgh, 2009. Die Biologin Lilian von Stahl versucht, den Erinnerungscode in menschlichen Genen zu entschlüsseln. Bei einem Selbstversuch sieht sie einen Mann in altertümlicher Kleidung vor sich. Als sie wieder erwacht, hat sie zwei Worte im Gedächtnis: Madlen MacDonald. Auf der Suche nach ihr gerät sie in ein altes Herrenhaus und steht plötzlich vor John Cameron, dem Mann aus ihrer Vision. Welches Geheimnis hütet der Schotte? Und warum behauptet er, nun sei sie plötzlich in großer Gefahr?

Sprecher
Anja Bilabel

Länge
1410 Minuten

Meine Meinung
Ja, sehr gute Highlander-Story – Fantasy pur. Und das ist ja nicht ganz so mein Ding. Aber trotzdem fand ich die Geschichte insgesamt sehr interessant. Was mich störte war die Länge. Die ersten 1 1/2 Stunden waren super spannend und dann zog es sich ohne Ende bis ca. 4 Stunden vor Ende. Und das Buch dauert immerhin insgesamt 23 Stunden und 30 Minuten. Hier wurde meine Geduld ziemlich auf die Probe gestellt. Aber im Nachhinein bin ich froh, dass ich durchgehalten habe.

Fazit: stars_4 empfehlenswert

Gehört am 21.12.2009

Siehe auch: