Sabine Weigand – Die Seelen im Feuer

Beschreibung
Jeder kann verdächtigt werden, jeder wird verhört, jeder kann brennen. Die Angst geht um in Deutschland. 1626 ist es die Angst vor dem Teufel, der Zauberei, den Hexen.
Es ist ein Ringen um Gut und Böse, aber auch ein Kampf um die Macht. Der intrigante Fürstbischof von Bamberg will die freien Bürger der Stadt in ihre Schranken weisen. Neben den einfachen Leuten hat er es deshalb besonders auf die Stadträte abgesehen. Sie werden verhört und verurteilt. Sie werden verbrannt.
Mit der jungen Apothekerstochter Johanna schauen wir in eine Welt, in der der Hexenwahn Wirklichkeit ist. Auch sie droht in den Teufelskreis zu geraten, aus dem keiner entrinnt. Gelingt ihr die Flucht ins weltoffene Amsterdam? Bekommen die Bürger von Bamberg endlich Hilfe bei Kaiser und Papst, um dem Brennen ein Ende zu machen?

Sprecher
Birgitta Assheuer

Länge
6 CDs

Meine Meinung
Sehr spannender und schockierender Hexenroman, der im 17. Jahrhundert in Bamberg spielt. Übrigens: eine sehr interessante Website zu den Hexenverbrennungen in Bamberg gibt es hier: http://www.malefiz-haus.de/

Und wie der Zufall es wollte, ist im Historischen Museum in Speyer (Rheinland-Pfalz) gerade eine Ausstellung über Hexenverfolgung/Hexenverbrennung. Ich war dort, ich war tief beeindruckt. Kann ich nur empfehlen. Die Ausstellung läuft noch bis April 2010.

s5g5h

Siehe auch:

Gehört am 11.11.2009