Donna W. Cross – Die Päpstin – Lesung

Beschreibung
Johanna, ein junges Mädchen mit überragenden Geistesgaben, wächst im Frankreich des 9. Jahrhunderts heran. Aeskulapius, ein Pädagoge aus Byzanz, erkennt Johannas außerordentliche Intelligenz und weist sie in die Lehren der Philosophie und Logik ein. Doch Johanna weiß, dass ihr als Frau die letzten Tore der Weisheit verschlossen bleiben werden. So tritt sie – als Mönch verkleidet – zunächst ins Kloster Fulda ein und macht sich Jahre später auf den Weg nach Rom. Dort gelangt sie als Leibarzt des Papstes innerhalb kurzer Zeit zu großer Berühmtheit. Und schließlich ist sie es selbst, die die Geschicke der katholischen Kirche lenkt: als Papst Johannes Anglicus.

Sprecher
Barbara Rudnik

Länge
4 CDs

Meine Meinung
Tja, das ist nun etwas schwierig. Die Geschichte wurde gnaden- und lieblos zusammengeschnitten. Stellenweise kann man gar nicht nachvollziehen, wie denn nun dies oder das zu erklären sei. Nein, wirklich kein gutes Schnittwerk. Dann zur Sprecherin: anscheinend meint Frau Rudnik Spannung dadurch zu erzeugen, dass sie klingt, als hätte sie gerade einen Marathon hinter sich gebracht, so schnauft sie. Nee, fand ich auch nicht wirklich gut.

Ich habe die Hörspiel-Version dieses Buches vor längerer Zeit gehört. Dies waren nur 2 CDs. Aber diese noch kürzere Hörspiel-Version fand ich wesentlich besser, als diese autorisierte gekürzte Lesung.

Aber gut, die Geschichte an sich ist natürlich einfach klasse und kennen sollte man sie schon 😉 Wem also das Buch einfach zu dick ist, dem empfehle ich die Hörspielfassung, da es eine ungekürzte Lesung nicht gibt.

Fazit: stars_3 ganz nett

Siehe auch: