Josh Bazell – Schneller als der Tod

Beschreibung
Pietro Brnwa ist clever, skrupellos und war, bis er ausstieg, ein Killer für die Mafia. Er ist der letzte Mensch, den man als behandelnden Arzt im Krankenhaus treffen möchte. Dr. Peter Brown ist Assistenzarzt. Er hat Talent, eine höllenmäßige Nachtschicht in Manhattans berüchtigtstem Krankenhaus und eine Vergangenheit, die er lieber geheim hält. Bis einer der alten Mafiabosse eingeliefert wird, der einen komischen Gedanken hat: dass Peter Brown und Pietro Brnwa möglicherweise ein- und dieselbe Person sind.

Sprecher
Christoph Maria Herbst

Länge
410 Minuten

Meine Meinung
Ziemlich zynische aber auch kurzweilige Geschichte. Zunächst fragte ich mich, ob ich mir das überhaupt weiter anhören sollte, da die Sprache stellenweise echt verdammt derb ist. Aber irgendwie lässt einem die Geschichte, die noch nicht mal super spannend ist, einfach nicht mehr los. Man hört immer weiter und weiter und plötzlich ist sie zuende und dann denkt man: schade, hätte gerne  noch weiter gehen können. Mit Herrn Herbst als Sprecher hatte ich auch erst meine Mühe, da ich ständig sein Gesicht vor meinem geistigen Auge sah. Aber er macht seine Sache wirklich gut und schon bald denkt man nicht mehr an den Sprecher, sondern hört ihm nur noch zu.
Alles in Allem habe ich etwas gebraucht, mich mit diesem Buch anzufreunden, aber letztendlich hat es sich gelohnt.

Fazit: stars_4 empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de