Jeffery Deaver – Der gehetzte Uhrmacher. Serienmorde mit Präzision

Beschreibung
Ein extrem intelligenter Serienmörder versetzt ganz New York in Angst. Neben jedem der grausam ermordeten Opfer hinterlässt der eiskalte Verbrecher seine unverwechselbare Visitenkarte: eine kleine, laut tickende Standuhr… Für den gelähmten Ermittler Lincoln Rhyme und seine Partnerin Amelia Sachs beginnt eine atemlose Hetzjagd, bei der „Der Uhrmacher“ ihnen immer einen Schritt voraus ist…

Blutige Handabdrücke auf einem Pier – die Leiche fortgerissen von den eiskalten Fluten des Hudson River. Ein toter Mann in einer dunklen Seitengasse des Broadway – sein Brustkorb zerquetscht von einem tonnenschweren Eisenquader… Lincoln Rhyme und Amelia Sachs können zwar kein Motiv für die quälend grausamen Morde entdecken, doch dafür hat der Täter an beiden Tatorten deutliche Spuren hinterlassen: kleine, laut tickende Standuhren, die unerbittlich die letzten Sekunden im Leben der Opfer herunterzählten – die unverwechselbare Visitenkarte des „Uhrmachers“.

Fieberhaft machen sich die beiden Ermittler auf die Jagd und erhalten dabei unschätzbare Hilfe von einer neuen Kollegin: Kathryn Dance, eine weltweit anerkannte Spezialistin für Körpersprache, entlarvt Falschaussagen präziser als jeder Lügendetektor. Und tatsächlich scheint mit ihrer Unterstützung der Täter schon bald entlarvt. Doch dann wird klar: Der Uhrmacher ist seinen Verfolgern längst einen entscheidenden Schritt voraus, und irgendwo im Verborgenen tickt ein Zeitzünder unerbittlich gegen Null…

Sprecher
Dietmar Wunder

Länge
6 CDs

Meine Meinung
Die ersten 4 CDs „tickten“ so vor sich hin. Sehr interessant fand ich hier die Ermittlungsarbeit von Kathryn Dance, die das Gebiet der Kinesik sehr gut beherrscht. Aber vom Hocker gerissen wurde ich während dieser Zeit nicht. Aber dann… gegen Ende der 4. CD – heidenei, da geht es dann richtig los! Und zwar ganz und gar nicht so, wie man es vermutet! Mehr will ich hier aber nicht verraten, klar.
Jedenfalls bekommt dieser Thriller, der zunächst so ganz typisch amerikanisch begonnen hatte, aufgrund dieser genialen Wendung volle Punktzahl!

Auch den Sprecher Dietmar Wunder fand ich sehr gut. Denn ich hatte während der ersten 4 CDs wirklich oft den Eindruck, ich lauschte da mehr einer wissenschaftlichen Vorlesung – gerade im Bereich Kinesik – aber dann wechselte auch er gemäß der Wendung der Handlung in eine andere „Gangart“. Das fand ich sehr gut!

Fazit: absolut empfehlenswert

Siehe auch:

Lincoln Rhyme-Reihe:

Kathryn Dance-Reihe: 

Andere

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s