Muriel Barbery – Die Eleganz des Igels

Beschreibung
Renée ist nun schon seit fast dreißig Jahren Concierge in einem Pariser Stadtpalais. Und seit eben dieser Zeit setzt sie alles daran vor den reichen Hausbewohnern das Klischee der einfältigen Witwe zu erfüllen. Doch hinter der spröden Kulisse blitzt immer wieder ihre Leidenschaft für die schönen Künste auf. Damit zieht sie die Aufmerksamkeit der zwölfjährigen Paloma auf sich.
Das altkluge Mädchen seziert haargenau die Gepflogenheiten der Hausbewohner, um die gewonnenen philosophischen Erkenntnisse dann ihrem Tagebuch anzuvertrauen. Wunderbar komisch, bitterböse und überaus originell erzählen die beiden sympathischen Außenseiter von ihrem Leben, den Bewohnern des Stadtpalais, von Musik und Mangas, Gott und der Welt… doch diese Welt gerät ins Wanken, als Monsieur Ozu, ein japanischer Geschäftsmann, ins Haus einzieht und alle Konventionen über Bord wirft.

Sprecher
Anna + Katharina Thalbach

Länge
404 Minuten

Meine Meinung
Eine wunderschöne Geschichte! Zunächst fand ich die 12 Jahre alte Paloma ziemlich eingebildet und zu schlau dargestellt, aber nur die ersten 10 Minuten. Dann hatte ich sie in mein Herz geschlossen. Wenn man sich darauf einlässt, dass sie nun einmal hochintelligent ist wird man mit diesem Buch ein absolutes Hörvergnügen erleben. Denn Anna und Katharina Thalbach hätte man für die Stimmen der beiden sehr eigenwilligen, skurrilen und sonderbaren Frauen nicht besser wählen können.

„Die Eleganz des Igels“ ist einmal ein anderes Buch – ein außergewöhnliches Buch, auch wenn es endet wie viele andere auch. Aber zuvor hat man stundenlanges Hörvergnügen mit interessanten Gedanken zum Leben, zu Tolstoi, zu Japan und überhaupt zu der ganzen Welt.

Meine Empfehlung: unbedingt anhören!

s5g5h

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de