Andrea Schacht – Gebiete sanfte Herrin mir

Beschreibung
Köln im Spätmittelalter. Alyss ist mit dem Weinhändler Arndt van Doorne verheiratet und arbeitet im gemeinsamen Weinkontor. Als Alyss‘ Schwager Robert einem Raubmord zum Opfer fällt, beginnt die junge Frau zu ermitteln. Haben die in der Stadt kursierenden Gerüchte über den Handel mit geschmuggeltem Tuch etwas mit Roberts Tod zu tun?

Als Gattin eines Weinhändlers, der oft auf Reisen ist, ist Alyss in ihrem nicht gerade kleinen Haushalt als Führungskraft oft allein. Wie im Köln um 1400 üblich, führt sie als Berechtigung für eigene Geschäfte ein eigenes Siegel. Insgesamt fünf Jungfern und Jünglinge hat sie anzuleiten, und sie würde diese Aufgabe auch mit Bravour zu meistern wissen – wenn, ja: wenn das Schicksal ihr nicht übel mitspielen wollte. In Form eines weißen Gerfalken kommt es ins Haus, den der verschlagene John of Lynne ihr mit einem Gruß des Bruders ihres Mannes, Robert, überlässt. Dann wird Robert Opfer eines vermeintlichen Raubüberfalls – und Alyss steckt mitten drin in kriminellen Machenschaften, die ihre Existenz zerstören könnten…

Sprecher
Ulrike Hübschmann

Länge
436 Minuten

Meine Meinung
Das erste Buch der Fortsetzung der Almut und Ivo-Serie, in der ihre Tochter Alyss ermittelt, ist auch wieder sehr unterhaltsam und lustig geschrieben. Jedoch kommt es meiner Meinung nach nicht ganz an die Qualität der vorhergehenden Bücher heran.

Aber auch hier wird man wieder köstlich unterhalten, mit einer Sprache, die einfach begeistert.

Fazit: stars_4 empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de

Siehe auch