Mary Wollstonecraft Shelley – Frankenstein

Beschreibung
Eine Tragödie von erstaunlicher Aktualität: der junge Wissenschaftler Victor Frankenstein ist von der Idee besessen, einen künstlichen Menschen zu erschaffen. Mit seinen Experimenten ignoriert er die Gesetze der Natur. Doch als er Erfolg hat, wendet er sich mit Schrecken von dem Monster ab, das er selbst ins Leben gerufen hat.

Katharina Thalbach spricht mit einer grandiosen Mischung aus ehrlichem Entsetzen und zärtlicher Anteilnahme, die es braucht, um diese Geschichte richtig zu erzählen. Ihr Mitgefühl gilt dem Monster, das seinem Schöpfer klagt: „Bin ich nicht jämmerlich allein?“

Sprecher
Katharina Thalbach

Länge
128 Minuten

Meine Meinung
Katharina Thalbach trägt dieses Hörbuch derart genial vor, allein das wäre es schon wert, sich diese Geschichte anzuhören. Mal leise, fast geflüstert, dann wieder kraftvoll, wütend, eben immer genau so wie es die Geschichte gerade erfordert. Meisterhaft. Wirklich! Und die Story um Frankenstein und sein Monster ist selbstverständlich auch absolut klasse – manchmal sollte man sich halt echt erst über die Konsequenzen Gedanken machen, bevor man etwas kreiert. Das kann man ja nun wirklich auf viele Themen projizieren… Aber das würde dann nun doch zu weit führen.

Fazit: stars_5 absolut empfehlenswert