Rita Falk – Dampfnudelblues. Ein Provinzkrimi

Beschreibung
Kommissar Franz Eberhofer ist genervt. Wieso muss das Telefon ausgerechnet dann klingeln, wenn Oma ihre köstlichen Frühstückseier mit Speck aufgetischt hat? Doch Dienst ist Dienst und so muss sich der grummelige Kommissar wieder einem kniffligen Fall in seinem Heimatort Niederkaltenkirchen widmen. Diesmal ist der Rektor der örtlichen Schule von einem Zug erfasst worden. Eberhofer glaubt nicht an Selbstmord und bald schon stehen 38 Tatverdächtige auf seiner Liste.

Nach „Winterkartoffelknödel“ die Fortsetzung der Regionalkrimi-Reihe um Franz Eberhofer – launig und facettenreich gelesen von Star-Sprecher Christian Tramitz.

Sprecher
Christian Tramitz

Länge
320 Minuten

Meine Meinung
Dauergrinsen gefällig? Dann ist dieser Mundart-Krimi genau das Richtige! Sehr amüsant wird hier die Ermittlungsarbeit des Dorfpolizisten Franz Eberhofer aus Niederkaltenkirchen bei Landau erzählt, der nicht nur völlig genervt von seiner Sippschaft zu Hause ist, sondern von dem sich auch noch seine Freundin abwendet. Eine sehr schöne Mischung aus Provinzkrimi und Mundart-Heimatgeschichte. Sehr viel Humor, sehr charmant und immer motzig – diese Geschichte und natürlich besonders der Franz Eberhofer sollte man sich nicht entgehen lassen. Genau das richtige für einen schönen Sonnentag im Garten.

Christian Tramitz als Sprecher war absolut genial!!! Man hätte für dieses Buch wohl keinen Besseren finden können. Und ich glaube, bei diesem Buch sollte man wirklich die Hörbuchversion dem Buch vorziehen, falls man selbst kein Bayer ist.

Fazit: stars_5 absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Rita Falk – Dampfnudelblues

Anmerkung
Ein ähnlich genialer Krimi in Mundart ist von Stefan Slupetzky „Lemmings Himmelfahrt„. Nur ist es hier kein bayrisch, sondern wienerisch – auch sehr genial.

Siehe auch: