Stefan Klein – Die Glücksformel

Beschreibung
Glück entsteht im Kopf. Aber was da genau passiert, dem ist die Hirnforschung erst seit einiger Zeit genauer auf der Spur. Stefan Klein präsentiert in Die Glücksformel alle neuen und interessanten Forschungsergebnisse zum Thema Gefühle, Zufriedenheit, Leidenschaft und Lust. Schon mit den Tagebüchern der Schöpfunghat der junge Journalist bewiesen, dass er auch komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge sehr anschaulich und noch dazu mit Witz und Charme darstellen kann. Aber mit seinem neuen Buch will er mehr: Den Lesern sollen die Erkenntnisse aus den Labors auch für ihr tagtägliches Gefühlsleben nützen.

Wenn es um das Glück geht, meinte Voltaire, benehmen sich die Menschen wie Betrunkene, die nach ihrem Haus suchen: „Sie können es nicht finden, aber sie wissen, dass es existiert.“ Aber kann man nach Glück und Zufriedenheit überhaupt bewusst suchen? Ja, sagt Stefan Klein. Freude, Angst, Zuneigung, Wut oder auch die grundsätzliche Neigung, angenehme Situationen aufzusuchen und unangenhme zu meiden, gehören zum festen Bestandteil unseres evolutionären Erbes. Und dennoch hat sich in Untersuchungen gezeigt, wie lernfähig und beeinflussbar unser Gehirn lebenslang bleibt.

„Gute Gefühle sind kein Schicksal, man kann und muss sich um sie bemühen.“ Klein zeigt wie. Und streut immer wieder praktische Tipps und lebensnahe Beispiele ein. Denn wir Menschen sind im Gegensatz zu den Tieren unseren Gefühlen nicht ausgeliefert, sondern können sie gezielt beeinflussen. Schlechte Stimmungen lassen sich zum Beispiel viel leichter durch Aktivität und Bewegung vertreiben als durch Faulenzen. Auch bekannte „Lebensweisheiten“ prüft das kurzweilige Buch im Lichte neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse. So gilt inzwischen als widerlegt, dass es gesund sei, sich mal auszuweinen oder die Wut herauszulassen.

Gute Sachbücher informieren und unterhalten, Ratgeber geben uns Einsichten in Problemzusammenhänge und zeigen Auswege auf. Stefan Klein bietet mit seinem tollen Buch alles auf einmal — und hat insofern zumindest die Formel für das Leseglück bereits gefunden.

Sprecher
Stefan Klein

Länge
1 CD

Meine Meinung
Wenn man schon einige Hörbücher in diese Richtung gehört hat, dann kommt hier nicht besonders viel Neues hinzu. Allerdings kann es nie schaden, sich diesem Thema immer wieder zu widmen.

Falls man sich mit diesem Thema noch nie beschäftigt hat, dann sollte man sich diese kleine Glücksformel unbedingt anhören. Denn sehr leicht verständlich und mit vielen Praxisbeispielen erklärt Stefan Klein, wie man sein eigenes Glück mit ganz einfachen Mitteln selbst beeinflussen kann.

Abraham Lincoln sagte einmal: „Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben“. Wie wahr.

Fazit: empfehlenswert