Petra Busch – Schweig still, mein Kind

Beschreibung
Ein 500-Seelen-Dorf im Schwarzwald. Das pure Idyll, so scheint es. Dann liegt in der Rabenschlucht eine tote Schwangere. Sie war gerade erst nach zehn Jahren in ihre Heimat zurückgekehrt. Hauptkommissar Ehrlinspiel nimmt die Ermittlungen auf – und stößt auf mehr als ein düsteres Dorfgeheimnis. Und auf eine zweite Leiche…

Was für ein Debüt! Eine hochspannende, unvorhersehbare Geschichte, viel düstere November-Atmosphäre und wunderbar lebendige, sympathische Figuren. Die perfekte Winter-Lektüre, unbedingt lesenswert!
— Leser-Welt.de

Ein Kriminalroman, der den Leser bis zur letzten Seite fesselt.
— Haller Tagblatt

In ihrem Krimi erzählt Petra Busch spannend und ohne Schnörkel und dringt einfühlsam in die Psyche ihrer Figuren ein.
— Badische Zeitung

Sprecher
Lutz Riedel

Länge
781 Minuten

Meine Meinung
„Schweig still, mein Kind“ ist ein sehr interessantes Hörbuch, welches in einem kleinen Dorf bei Freiburg spielt. Es wird sehr deutlich dargestellt, wie Aberglaube, Dorftratsch und eben das typische „Gerede der Leute“, manche Menschen in die absolute Verzweiflung und auch Isolation treiben können.

Man lernt auch sehr viel über Pflanzen, denn der Autist Bruno gibt allen Menschen passende Pflanzennamen. So werden manche dann halt auch als Nachtschattengewächs tituliert 😉 Ich konnte mir die Namen beim besten Willen nicht merken, aber die eine oder andere Pflanze schaute ich nach, wie sie denn aussieht. Diese Vergleiche fand ich sehr schön 🙂

Spannend fand ich auch, dass man bei diesem Krimi so richtig schön miträtseln konnte. Und wie so üblich, lag ich mit meinem Verdacht wieder voll daneben. Gut so, denn dadurch kam die Auflösung für mich völlig überraschend daher.

Den Sprecher Lutz Riedel fand ich sehr passend gewählt.

Fazit: absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Petra Busch – Schweig still mein Kind

Siehe auch: