Andreas Eschbach – Herr aller Dinge

Beschreibung
Als Kinder begegnen sie sich zum ersten Mal: Charlotte, die Tochter des französischen Botschafters, und Hiroshi, der Sohn einer Hausangestellten. Von Anfang an steht der soziale Unterschied spürbar zwischen ihnen. Doch Hiroshi hat eine Idee. Eine Idee, wie er den Unterschied zwischen Arm und Reich aus der Welt schaffen könnte. Um Charlottes Liebe zu gewinnen, tritt er an, seine Idee in die Tat umzusetzen – und die Welt damit in einem nie gekannten Ausmaß zu verändern. Was mit einer bahnbrechenden Erfindung beginnt, führt ihn allerdings bald auf die Spur eines uralten Geheimnisses – und des schrecklichsten aller Verbrechen…

Sprecher
Matthias Koeberlin

Länge
577 Minuten

Meine Meinung
Wie die meisten Romane von Eschbach, hat mich auch dieser sofort gefesselt und ich hörte jede freie Minute, die ich zur Verfügung hatte. Den Unterschied zwischen Arm und Reich aus der Welt zu schaffen, ein schöner Gedanke, aber wie soll das bitte funktionieren?

Eschbach hat natürlich wieder eine äußerst geniale Idee. Sein Protagonist entwickelt Roboter, die sich selber nachbauen können, kein Mensch muss mehr arbeiten und somit können alle auf dem gleichen Lebensstandard leben. Das hier genauer erklären zu wollen, wäre vermessen, Eschbach hat dafür ja schließlich auch viele Seiten gebraucht. Deshalb versuche ich es erst gar nicht. Aber absolut genial ist die Idee – keine Frage! Ob es am Ende klappt wird hier natürlich nicht verraten. Nur soviel: die Handlung ist wahnsinnig spannend und äußerst interessant.

Hat man mit dem Buch erst einmal angefangen, wird man kaum aufhören können, bevor es nicht ausgelesen/-gehört ist. Man sollte also lieber an einem Wochenende, an dem man sonst nichts vor hat, damit beginnen.

Der Sprecher Matthias Koeberlin war sehr gut, wenn er auch zum Schluss hin etwas heiser klang. Wahrscheinlich konnte er auch keine Pause machen 😉

Fazit: absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Andreas Eschbach – Herr aller Dinge

Siehe auch:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s