Henning Mankell – Der Chinese

Beschreibung
Januar 2006. Die Polizei von Hudiksvall macht eine schreckliche Entdeckung: 18 Menschen wurden auf grausame Weise getötet, am Tatort findet man ein rotes Seidenband. Unter den Toten sind auch die Adoptiveltern der Mutter von Richterin Birgitta Roslin, und sie beginnt zu recherchieren. Die Spur führt 140 Jahre in die Vergangenheit und bis nach China … Eine subtile Gesellschaftsanalyse, ein spannend erzählter Krimi die bewährte Mankell-Mischung. Wenn Axel Milberg liest, spürt man unter der Oberfläche der Krimihandlung immer auch die leise Bedrohung einer großen, dunklen Gefahr.

Sprecher
Axel Milberg

Länge
509 Minuten

Meine Meinung
Dieses Hörbuch fängt zwar recht rätselhaft und spannend an, aber es hat derart viele Längen, ich habe eine Stunde vor Ende (!) das Ganze abgebrochen. Es gibt eigentlich nur 2 interessante Stellen in diesem Buch. Einmal der Anfang mit dem grausigen Fund der ganzen Toten in dem Dorf und dann noch ein Rückblick, bei dem 3 Brüder – Chinesen – wohlgemerkt, ihre Eltern verlieren und wie es mit ihnen weitergeht. Den Rest fand ich unerträglich ermüdend, ich konnte das auch gar nicht richtig einordnen. Was will Mankell hier eigentlich? Will er einen Krimi erzählen? Oder Geschichtsunterricht geben? Oder doch eher für mehr Gerechtigkeit plädieren? Mir war das insgesamt zu schwammig und wie gesagt, viel zu langatmig.

Nächsten Freitag kommt die Verfilmung im TV. Die werde ich mir wohl mal anschauen. Vielleicht packt mich die Story ja dann. Das Hörbuch hat es jedenfalls nicht geschafft, auch wenn Axel Milberg als Sprecher wieder sehr gut war, wenn vielleicht auch insgesamt einen Tick zu langsam.

Fazit: naja

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Henning Mankell – Der Chinese

Nachtrag vom 30.12.2011:
Soeben habe ich die Verfilmung auf ARD gesehen. Es ist zwar eher selten, aber in diesem Fall hat mir der Film wesentlich besser gefallen, als das Buch.

Siehe auch:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s