Daniel Glattauer – Ewig dein

Beschreibung
Im Supermarkt lernt Judith, Mitte Dreißig und Single, Hannes kennen. Kurz darauf taucht er in dem edlen kleinen Lampengeschäft auf, das Judith führt. Hannes, Architekt, ledig und in den besten Jahren, ist nicht nur der Traum aller Schwiegermütter – auch Judiths Freundeskreis ist restlos begeistert von diesem zielstrebigen Mann, der nur sie im Kopf zu haben scheint. Aber nach und nach empfindet sie seine ständigen Liebesbeweise und seine intensive Zuwendung als erdrückend. Er verfolgt sie bis in ihre Träume, und wenn sie aufwacht, wartet er schon wieder auf sie, um ihr Gutes zu tun…

Sprecher
Andrea Sawatzki

Länge
314 Minuten

Meine Meinung
Daniel Glattauer schafft es immer wieder, dass man als Leser/Hörer den Protagonisten auf die Sprünge helfen will. So schon bei »Gut gegen Nordwind«. Bei Letzterem fand ich es toll und spannungssteigernd, bei diesem Buch war ich stellenweise genervt, sowohl von ihr als auch von ihm. Judith und Hannes – was für ein Pärchen, eine verrückter als der andere.

Anfangs war ich sehr gefesselt und rätselte mit, was Hannes wirklich im Schilde führt! Ist er verrückt oder nicht? Ist er ein nerviger oder vielleicht sogar gefährlicher Stalker? Aber dann dachte ich wieder: Sie scheint nicht minder verrückt zu sein. Zu Beginn fand ich das ja noch sehr spannend und stellenweise auch sehr witzig. Aber diese Begeisterung verflüchtigte sich während des Hörens langsam aber sicher. Ich will ja nichts von der Geschichte verraten, aber kurz vor dem Showdown kommt eine nicht enden wollende Phase, dafür ist dann das eigentliche Ende etwas lustlos konstruiert in meinen Augen.

Natürlich war ich auf sein neues Buch sehr gespannt, denn ich konnte mir nicht vorstellen, dass er nochmals so ein Meisterwerk wie »Gut gegen Nordwind« hinbekommen würde. Hat er meiner Meinung auch nicht geschafft. Aber trotzdem ist es ein unterhaltsames Buch, bei dem ich oftmals laut lachen musste. Herrlich komische Szenenbeschreibungen fanden insbesondere mit der Auszubildenden im Lampengeschäft statt. Ich sag nur: Volle echt. 🙂 Diese Auszubildende hatte ich eigentlich am besten vor Augen.

Das Ende fand ich – wie bereits oben erwähnt – enttäuschend. Eigentlich war es recht logisch, dass es so oder so ähnlich ausgehen würde, aber dass es dann wirklich so ausging – nun – da hätte ich etwas mehr von Glattauer erwartet.

Die Sprecherin Andrea Sawatzki hat hier eine großartige Leistung vollbracht. Die Geschichte als Buch hätte von mir 3 Sterne bekommen. Doch dank Sawatzki vergebe ich insgesamt für das Hörbuch 4 Sterne. Denn insbesondere die Auszubildende hat sie mit solch einer Hingabe vorgetragen, da muss ich schon wieder schmunzeln, wenn ich nur daran denke.

Fazit: empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Daniel Glattauer – Ewig dein

Siehe auch: