Marc Ritter – Kreuzzug

Beschreibung
Der internationale Terrorismus ist im beschaulichen Oberbayern angekommen: Die gesamte Zugspitze wird gekidnappt und 6.000 Zivilisten sind die Geiseln von hochausgerüsteten Terroristen. Die Zugspitzbahn wurde im Tunnel mit Sprengungen von der Außenwelt abgeschnitten. Die bayerische Polizei und die Gebirgsjäger müssen mit dem Verteidigungsminister und seinem Berliner Großkopferten-Tross zusammenarbeiten. Doch im Zug sitzt der Garmisch-Partenkirchener Alpinistenfotograf und Extremsportler Thien Hung Baumgartner, mit dem die Terroristen nicht gerechnet haben.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Detlef Bierstedt

Länge
862 Minuten

Meine Meinung
Ein Thriller aus Bayern – nicht ganz neu (siehe Oktoberfest) – aber doch noch kein „abgelutschtes“ Thema. Sehr schön fand ich den nahen Bezug zu unseren noch amtierenden oder auch gerade „abgesägten“ Politikern. So gab es eine Bundeskanzlerin oder einen Verteidigungsminister, der sich gerne mit seiner Frau von RTL bei „Einsätzen“ begleiten lässt. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen waren sicherlich keine Absicht und rein zufällig 😉

Die Geschichte fand ich von der Idee her sehr, sehr gut, man erfuhr auch interessante Aspekte, was Geheimdienste so treiben, es gab überraschende Wendungen aber trotz alledem hat es das Buch nicht geschafft, mich zu fesseln. Ich fand es unheimlich langatmig. Meiner Meinung nach gab es über bald 10 Stunden nur sehr wenige spannende Szenen, manchmal war das sogar nur ein Satz. Somit kam mir das Hörbuch nicht enden wollend vor und ich war heilfroh, als ich es endlich fertig hatte.

Detlef Bierstedt hat sehr gut gesprochen. Bierstedt und Thriller passen einfach gut zusammen.

Fazit: ganz nett

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Marc Ritter – Kreuzzug