Bernard Minier – Schwarzer Schmetterling

Beschreibung
In einem düsteren Tal in den Pyrenäen machen zwei Arbeiter eine verstörende Entdeckung: Ein riesiger, bedrohlich schwarzer Schmetterling scheint sich von den schnee und blutbefleckten Felsen abzuheben. Ein Tierkadaver, grauenvoll inszeniert. Das Werk eines Wahnsinnigen? Am Tatort werden DNA Spuren des hochintelligenten Serienmörders Julian Hirtmann gefunden. Doch dieser sitzt seit Jahren im Hochsicherheitstrakt einer hermetisch abgeriegelten Anstalt. Wie konnte der einst meistgesuchte Täter Europas seine Spuren hinterlassen, obwohl er nie seine Zelle verlassen hat? Noch während Commandant Servaz und die junge Anstaltspsychologin Diane Berg versuchen, das Rätsel zu lösen, wird das Tal von einer kaltblütig inszenierten Mordserie erschüttert, die die Ermittler an den Rand ihrer psychischen Belastbarkeit bringt…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Kritikerstimmen
Merken Sie sich diesen Namen gut: Bernard Minier ist auf dem besten Weg einer der Meister des französischen Thrillers zu werden!
Le Figaro

Ein Thriller, der an die erschreckenden Atmosphäre der „Purpurnen Flüsse“ von Jean Christophe Grangé erinnert – ein Vergleich, der absolut angebracht ist. „Schwarzer Schmetterling“ kann mühelos mit dem Meister aller Schrecken mithalten.
Elle

Sprecher
Johannes Steck

Länge
1.147 Minuten

Meine Meinung
Ich fand es zunächst schwierig, in das Buch hineinzufinden, wenn auch gleich zu Anfang etwas sehr Außergewöhnliches passiert. Aber dieses Buch ist lang, es ist nicht langweilig, es ist langatmig. Es wird vieles bis ins kleinste Detail erklärt… der Fortgang der Geschichte geriet dadurch oftmals ins Stocken. Und somit war auch ich oft mit meinem Gedanken abgewandert und hörte viele, viele Passagen erneut – was das Buch natürlich nochmals »gefühlt länger« werden ließ. Vielleicht hätte ich hier auf die gekürtzte Version zurückgreifen sollen.

Nun aber zur Geschichte und ihrer Glaubwürdigkeit. Die Geschichte an sich ist gut, dramatisch und sicherlich auch vorstellbar. Leider. Aber so nüchtern wie sie anfangs auch anfängt, so abgedreht endet sie. Mich hat der Schluss an die Serie »Stirb langsam« mit Bruce Willis erinnert. Beim ersten Teil kam Bruce Willis ja noch einigermaßen heil davon. Und bei jeder Fortsetzung sah er zum Ende hin massakrierter aus. Ich glaube es gab 4 Teile – das Ende dieses Buches kam mir vor wie »Stirb langsam 7«. Völlig übertrieben und auch nicht ganz logisch. Ich meine, da sind die gefährlichsten Psychopathen in einer völlig abgeschiedenen Klinik in den Pyrenäen eingesperrt. Keiner kommt raus! Niemals! Und dann gibt es ein Feuerchen, der Feueralarm geht los und schon öffnen sich bereitwillig alle Pforten? Hm. Das geht gar nicht. Aber ohne dieses Feuer hätte Herr Minier sein Ende nicht schreiben können. Da hätte ich mir aber für die Flucht etwas mehr Raffinesse erhofft/erwartet. Völlig unlogisch und auch ärgerlich fand ich das.

Oftmals ist mir ja gerade die Schlusssequenz zu unmotiviert und zu kurz bei Büchern/Hörbüchern. Hier war es genau anders herum. Hier sehnte ich mich nach einem Ende – aber nein, es wollte und wollte nicht kommen. Immer setzte er noch einen drauf, was seinen Protagonisten passierte – völlig überflüssig. Durch diese Übertreibung hat das Buch bei mir auch viel verloren. War ich zunächst von der Geschichte an sich noch recht angetan, so regte mich das Ende dann doch ziemlich auf. Ich glaube, irgendwie hat der Autor in seiner Vielschichtigkeit der Geschichte dann selbst den Überblick verloren. So stelle ich mir gerade die Frage: Hat er diesen oder jenen Handlungsstrang einfach vergessen aufzuklären? Oder ist da eine Fortsetzung geplant? Falls letzteres der Fall sein sollte, dann weiß ich nicht, ob es auf meine Prioritätenliste wandern wird. Ich glaube eher nicht.

Der Sprecher war super! Ich mag seine Stimme und er hat den jeweiligen Situationen immer die richtige Betonung gegeben.

Fazit: ganz nett

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Bernard Minier – Schwarzer Schmetterling

Siehe auch:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s