Herbert Rosendorfer – Der Meister

Beschreibung
Bei einem Zusammentreffen in einer venezianischen Bar schwelgen zwei Freunde und ehemalige Studenten der Musikwissenschaft in gemeinsamen Erinnerungen ihrer Studienzeit. Besonders blieb ihnen ein Student im Gedächtnis, allen bekannt als „Der Meister“, der sich sein Leben durch das Schreiben von Artikeln für ein Musiklexikon finanzierte. Dabei erfand er Komponisten wie „Thremo Tofandor“. Als eines Tages eine Studentin Nachforschungen über den erfundenen Tofandor betreibt und die Lüge aufzufliegen droht, schlüpft der Meister selbst in die Rolle und beginnt dessen Werke selbst zu komponieren.

Sprecherlegende Gert Heidenreich verleiht diesem Roman eine ganz besondere Atmosphäre, welche den Hörer an sich bindet.

Kritikerstimmen
Es ist eine fast kriminalistische Geschichte des meisterhaften Fälschens, die der Jurist Herbert Rosendorfer meisterhaft erzählt – ein so hinterlistig wie packend erzähltes Panorama sich kreuzender Lebensläufe
Deutschlandradio Kultur

Vielschichtig, gescheit und voller Humor.
Neue Luzerner Zeitung

Sprecher
Gert Heidenreich

Länge
244 Minuten

Meine Meinung
Der Klappentext machte mich neugierig. Fand ich doch schon „Briefe aus der chinesischen Vergangenheit“ von diesem Autor toll, so war ich sehr gespannt, was mich hier erwarten würde. Leider wurde ich enttäuscht. Denn dieses Buch fängt so langatmig an, dass ich mich wirklich überwinden musste, weiterzuhören. Erst im letzten Drittel kommt etwas Schwung auf und ab da gefiel mir die Geschichte auch ganz gut. Aber ich glaube, man muss schon ein sehr eingefleischter Klassikmusikfan sein, um dieses Hörbuch toll zu finden. Ich liebe zwar klassische Musik, aber trotzdem sprang der Funke bei mir nicht recht über.

Es sind durchaus lustige Passagen in diesem Hörbuch zu finden, die es vielleicht auch wert sind, gehört zu werden. Und da das Hörbuch recht kurz ist, kann man es durchaus als „Zwischendurchhappen“ hören, aber ich hatte mir wesentlich mehr davon versprochen.

Der Sprecher Gert Heidenreich hat mir hier sehr gut gefallen.

Fazit: ganz nett

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Herbert Rosendorfer – Der Meister