Stephen King – Friedhof der Kuscheltiere

Beschreibung
Hinter dem idyllisch wirkenden weißen Haus am Rande der Kleinstadt Ludlow liegt ein uralter indianischer Begräbnisplatz voll umgestürzter Grabmale: ein Ort, an dem es umgeht, ein Ort absurder, gottloser Versuchungen. Als die Katze der Familie Creed überfahren wird, begräbt Louis den Kater auf dem Friedhof und erzählt seiner Tochter Ellie nichts vom Tod des geliebten Tieres. Und schon bald ist die Katze wieder da, etwas aggressiver und sehr lebendig. Doch Louis weiß genau, dass er sie in einem Müllbeutel beerdigt hat. Welche Kräfte hat der alte Friedhof hinter dem Haus? Und wird eine derart wunderbare Erweckung auch bei einem Menschen möglich sein?

Sprecher
Diverse – Hörspiel

Länge
3 CDs

Meine Meinung
Wer meinen Blog aufmerksam liest weiß, dass ich King mag. Und er weiß auch, dass ich mit Hörspielen so meine liebe Not habe.

Friedhof der Kuscheltiere habe ich in der Hörspielversion gehört. Ja, es war wieder eine Tortur für meine Ohren. Aber ich bin da ja halt sehr empfindlich.  Somit solltest du, lieber Leser, dich nicht davon abschrecken lassen.

Nun zur Story. Welch eine grausige oder doch verlockende Vorstellung, geliebte Menschen oder Tiere wieder zum Leben erwecken zu können, wenn sie gestorben sind. Sie sind halt etwas anders als früher, stinken ein wenig, sind gewaltbereiter – nimmt man das hin? Hach, ich mag Kings Gedankenspiele einfach gerne.

Friedhof der Kuscheltiere ist ja schon etwas älter – ok, ich untertreibe gerade maßlos. Ich habe es vor geschätzten 25 Jahren schon einmal als Buch gelesen. Und das merkt man auch. King war zwar damals schon ein begnadeter Schreiberling, aber die neueren Bücher gefallen mir trotzdem besser. Sie sind reifer. Irgendwie ja auch logisch 😉

Dieses Hörspiel ist aber durchaus sehr spannend gemacht. Die Geräusche – besonders die der lauten Verkehrsstraße – untermalen die Dramatik perfekt. Die diversen Sprecher waren auch sehr passend zu den jeweiligen Figuren ausgewählt. Wer kurzweilige, grausige und spannende Unterhaltung sucht, wird hier sicherlich richtig sein.

Fazit ganz nett

Siehe auch:

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Stephen King – Friedhof der Kuscheltiere

  1. DAS hat mich schon damals als Buch um den Schlaf gebracht. Der Beginn meiner schwierigen Beziehung zu Stephen King. Ich glaube, als Hörspiel ginge das gar nicht. Ich würde mich weggruseln. Was wiederum auch bedeutet, dass die Geschichte voll ins Schwarze trifft!

    Gefällt mir

  2. Oh als Hörspiel? Hm dann dürfte es ja glatt etwas für mich sein 🙂

    Friedhof der Kuscheltiere habe ich als Jugendliche gelesen und mich unheimlich gegruselt. In den Kinofilm schlich ich mich damals heimlich (unter 18) und ich erinnere mich, eine Szene im Film empfand ich als absolut schrecklich und abscheulich… (Das Kind unter dem Bett mit dem Skalpell in der Hand und der Doc auf Knien)
    Der Film war es auch, der mich fortan keinen King mehr lesen ließ.
    Dieses Jahr dann das „Wunder“. Ich ließ mich auf einen King ein und war begeistert. Der nächste gefiel mir ebenfalls und mittlerweile bin ich bei King Nummer DREI in diesem Jahr.

    King als Hörspiel – ein interessantes Projekt….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s