Carol Birch – Der Atem der Welt

Beschreibung
Jaffy Brown wächst in ärmlichen Verhältnissen in den Londoner Docklands Ende des 19. Jahrhunderts auf. Eines Tages begegnet er einem aus einer Menagerie entlaufenen Tiger. Eine Begegnung, die ihn in eine fremde, verheißungsvolle Welt voll exotischer Schönheit und wilder Tiere versetzt und die in Jaffy die Sehnsucht nach der Weite des Meeres weckt. Mit seinem besten Freund Tim heuert er auf einem Walfänger an, der sie auf eine abenteuerliche Reise führt, hinein in die Stürme des Indischen Ozeans. Und schließlich an die Grenzen der Welt und ihres Menschseins.

Sprecher
Sebastian Rudolph

Länge
462 Minuten

Meine Meinung
Dieser historische Roman kommt als klassische Abenteuergeschichte daher. Und die Abenteuer sind wirklich spannend, das kann man nicht anders sagen. Die Begegnung mit dem Tiger, der ihn als kleinen Jungen fast verschluckt, hat Folgen. Der Besitzer des Tigers fühlt sich ab sofort für den armen Jungen verantwortlich und gibt ihm Arbeit. Arbeit in einem Geschäft, das mit exotischen Tieren handelt. Und bald darauf führt ihn sein Leben auf einen Walfänger. Diese Schifffahrt wird auch sehr bunt und lebendig beschrieben, bis das Schiff in einen heftigen Sturm und die Mannschaft in Lebensgefahr gerät. Mehr wird an dieser Stelle aber nicht erzählt. Will ja niemandem den Spaß nehmen.

Diese Geschichte ist durch die vielen skurrilen Schilderungen sehr abwechslungsreich und meist flott erzählt. Der Sprecher, den ich bisher nicht kannte, passte wunderbar zu der Geschichte. Ein Hörgenuss mit ernstem Hintergrund.

Fazit empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Carol Birch – Der Atem der Welt