James Patterson – Tagebuch für Nikolas

TagebuchBeschreibung
Als Katie Wilkinson den perfekten Mann kennenlernt, ist sie überglücklich. Doch eines Tages verschwindet der Geliebte spurlos; er hinterlässt ihr jedoch ein Tagebuch. Es sind die Notizen einer jungen Mutter, die sie ihrem Baby gewidmet hat. In ihnen schildert sie ihre Liebesbeziehung zu dem Vater des Kindes. Schon bald begreift Katie, dass der Mann aus dem Tagebuch und ihr Geliebter ein und dieselbe Person sind …

.

Sprecher
Franziska Pigulla

Länge
4 CDs

Meine Meinung
Eine schöne Geschichte. Voller Liebe, Gefühle, Dramatik, Trauer, Verzweiflung und Glück. Über lange Strecken wird das Glück von Suzanne gnadenlos der Verzweiflung von Katie gegenübergestellt, was der Geschichte natürlich eine enorme Portion an Dramatik verleiht.

Die Personen (es sind nicht wirklich viele) werden sehr gut beschrieben und auch die Gefühlsregungen kommen nicht zu kurz. Stellenweise waren sie mir zu schnulzig, aber es hielt sich in ertragbaren Grenzen.

Die Parabel von den fünf Bällen hat mir sehr gut gefallen – man sollte sie sich verinnerlichen.

Was ich aber wirklich erstaunlich finde, ist die Tatsache, dass dieses Buch von James Patterson geschrieben wurde. Hätte ich eigentlich eher „Nicolas Sparks“ zugeschrieben. Wenn man also Bücher von Sparks mag, wird einem dieses Hörbuch ganz sicher auch gefallen.

Franziska Pigulla hat sehr gut gesprochen. Gekonnt hat sie betont, Pausen eingebaut, lauter und leiser gesprochen – alles sehr passend zur jeweiligen Situation.

Fazitstars_4 empfehlenswert

Siehe auch: