Ian Rankin – Mädchengrab

MädchengrabBeschreibung
Rebus ist zurück! John Rebus kann es nicht lassen! Nach fünf Jahren in Rente geht der Quertreiber und ehemalige Detective Inspector wieder auf Verbrecherjagd, diesmal im zivilen Einsatz. Der eigensinnige Schotte raucht nach wie vor kräftig und bestellt seinen Malt in der Oxford Bar – allen ärztlichen Bedenken zum Trotz. Vorgesetzte ignoriert John schlicht, und falls das nicht möglich ist, legt er sich mit ihnen an.

So kollidiert Rebus mit dem internen Ermittler Malcolm Fox. Der sieht es nämlich gar nicht gerne, dass John auf eigene Faust und mit gewohnt zweifelhaften Methoden agiert, um einen Frauenserienmörder zu stellen. Alle gegen einen – oder fast alle: Denn Johns Lieblingskollegin Siobhan Clarke ist bei der Jagd auf den Mädchenkiller stets an seiner Seite…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Oliver Siebeck

Länge
12 h 09 m

Meine (super kurze) Meinung
Dies war mein erstes Buch um John Rebus, der nun in Rente ist. Hm. Ich hätte wohl die anderen zuvor lesen oder hören sollen. Denn so fand ich vieles etwas seltsam, was sicherlich völlig klar ist, wenn man seine „Vorgeschichte“ kennt.

Aber trotzdem fand ich die Story spannend und ich war fasziniert von der Art, wie Rebus selbst den kleinsten Hinweisen nachging. Ob ich John Rebus nun sympathisch fand, lasse ich mal offen. Aber ich fand seine Art, sich einer Sache ganz und gar anzunehmen, sehr beeindruckend.

Den Sprecher fand ich sehr gut.

Ich würde jedem empfehlen, zunächst die Vorgängergeschichten zu hören oder zu lesen, bevor man sich dieser Story widmet.

Fazit: stars_4 empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Ian Rankin – Mädchengrab