Kleine Änderungen in meinen Blogeinträgen

Bewertung zukünftig in Pingu-Punkten (kurz PPs)

Meine Bewertung habe ich jetzt etwas verfeinert. Es gibt nicht mehr nur eine Gesamtbewertung. Vielmehr werden jetzt Sprecher und Story gesondert bewertet, was dann zur Gesamtbewertung führt. Auch sind es jetzt keine Sterne mehr, sondern Pingu-Punkte. Die Wertung geht wie bisher auch von 1 (grottenschlecht) bis 5 (super toll). In der Gesamtbewertung gibt es nun auch Kommazahlen.

Dies muss so sein, da ich die Wertigkeit von  Sprecher und Story nicht 50:50 werte. Warum? Ich denke, hier ist die Frage nach dem Huhn und dem Ei eindeutig geklärt. Ohne Buch hätte der Sprecher nichts, was er vortragen könnte.

Ich möchte damit die Leistung und die Wichtigkeit des Sprechers in keinster Weise schmälern, aber für mich und mein Empfinden steht die Story im Vordergrund.

Eine 50:50-Wertung würde meine Meinung nicht klar wiederspiegeln. Ich habe das an einigen Hörbüchern durchgerechnet und bin zu dem Schluss gekommen, dass folgende prozentuale Einteilung meine Gewichtung ziemlich genau trifft:

20 % Sprecher und 80 % Story. 

Das sieht dann zukünftig für ein Buch, bei dem mir z. B. der Sprecher sehr gut gefiel (5), ich die Geschichte aber nur mittelmäßig (3) fand, folgendermaßen aus:

Gesamtwertung: 3,4 Pingu-Punkte. 

s5g3

Oder wenn die Story toll (5) war, der Sprecher aber nur 3 Punkte erreicht hat:

Gesamtwertung: 4,6 Pingu-Punkte.

s3g5

Hätte ich eine 50:50-Bewertung würden beide Hörbücher 4 Pingu-Punkte erhalten. Das würde ein unklares Bild ergeben.

Die Farben ergeben sich aus der Bewertungsskala:

  • 5 Pingu-Punkte: grün
  • 4 Pingu-Punkte: orange
  • 3 Pingu-Punkte: blau
  • 2 Pingu-Punkte: lila
  • 1 Pingu-Punkt: rot

Die Zuordnung in die Bewertungsgruppe erfolgt wie bisher. D. h., Hörbücher die z. B. 4,0 oder 4,2 etc. PPs erreicht haben, findest du in der Bewertungsgruppe 4.

Keine direkten Hörproben mehr

Audible.de hat im September 2013 seine Website komplett neu aufgesetzt. Dies hat viele Vorteile, aber eben auch den Nachteil, dass die Hörproben nun eingebettet sind und nicht mehr verlinkt werden können.

Sicherlich haben viele Besucher meines Blog bereits festgestellt, dass meine bisher eingefügten Links zu den Hörproben auch nicht mehr funktionieren. Es öffnet sich nicht mehr direkt die Hörprobe, vielmehr landet man auf der neuen Startseite von audible.de.

Nun habe ich aber einige hundert Links zu Hörproben bei audible.de in meinen Artikeln. Diese werde ich nach und nach herauszunehmen. Bis es aber soweit ist, ein kleiner Tipp: Wenn du dir die Hörprobe anhören möchtest, dann klicke entweder oben auf das Hörbuch-Cover oder auf den eingefügten Link zum Hörbuch (am Ende des Blogbeitrags). Denn dadurch gelangst du direkt zum Hörbuch und nicht auf die Startseite. Das erspart dir zumindest die Sucheingabe nach dem Hörbuch.

Liebe Grüße
Die Ute (@Pingu1000)