Sabine Klewe – Der Seele weißes Blut

Der Seele weißes BlutBeschreibung
Nach einer durchzechten Nacht wird Hauptkommissarin Lydia Louis im Morgengrauen zum Tatort gerufen: Eine grauenvoll zugerichtete Frauenleiche, halb im Waldboden eingegraben und zu Tode gesteinigt. Schnell scheint klar: Hier handelt es sich um einen Ehrenmord. Doch das Opfer hat keinen muslimischen Hintergrund. Und wie passen die rätselhaften Zeichen dazu, die in den Baumstamm neben der Leiche eingeritzt sind? Louis und ihr neuer Partner Christopher Salomon sind dem Mörder dicht auf den Fersen. Doch der Killer hat sein Werk längst nicht vollendet – und die Kommissarin fällt genau in sein Beuteschema…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Thomas Schmuckert

Länge
9 h 58 m

Meine Meinung
Was für ein Schreckensbild. Da joggt eine Frau früh am Morgen durch den Wald und entdeckt eine Frau, die bis auf den Kopf in der Erde begraben ist. Vom Kopf kann man nicht mehr viel erkennen. Sie wurde gesteinigt. Die „Moko Steine“ denkt zunächst an einen Ehrenmord. Doch der erste Schein trügt, wie so oft.

Dieses Buch ist der Auftakt einer Serie. Lydia Louis und ihr neuer Partner Christopher Salomon sind zwei doch sehr gewöhnungsbedürftige Gestalten. Besonders Lydia Louis fand ich etwas sehr seltsam in ihrer stark unterkühlten Art. Doch im Verlauf der Geschichte habe ich mich an die beiden gewöhnt und habe sie letztendlich auch so akzeptiert, wie sie sind. Klar, bleibt einem ja nichts anderes übrig.

Die Story an sich hatte für mich jetzt nichts außergewöhnlich Neues. Aber es ist durchaus eine spannende Lektüre, die ich in meinem Urlaub quasi am Stück (nur unterbrochen durch die Nacht) ausgehört habe.

Was mir nicht so gut gefallen hat, war das Verhältnis zwischen „Lösen der eigenen Probleme“ und „Lösen des Falls“. Das war meiner Meinung nach etwas zu sehr in die private Schiene gerutscht. Dies könnte man aber auch damit erklären, dass es neue Figuren sind, die in weiteren Krimis agieren sollen. Somit wurde viel Augenmerk auf die Ausarbeitung der Protagonisten gelegt. Und das finde ich dann wiederum ok.

Thomas Schmuckert hat mir gut gefallen als Sprecher. Vielleicht war er etwas langsam – ich hätte mir ein etwas schnelleres Tempo gewünscht. Aber schlimm war das nun auch nicht.

Ich bin jedenfalls neugierig auf weitere Teile mit „Louis und Salomon“ geworden und werde mir garantiert auch den nächsten Band holen.

s4g4s4g4=4

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Sabine Klewe – Der Seele weißes Blut

Siehe auch: 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s