Peter James – Rigor Mortis: Ein neuer Fall für Roy Grace

Rigor MortisBeschreibung
Carly Chase ist traumatisiert. Sie war in einen tragischen Unfall verwickelt, bei dem ein Student ums Leben kam. Zwei andere Fahrer begingen Fahrerflucht. Die sind jetzt tot. Für Detective Superintendent Roy Grace könnte Carly die Nächste sein, denn das junge Opfer stammte aus einer der mächtigsten Mafia-Familien New Yorks. Und die wollen Rache. Das Beste wäre, wenn Carly abtauchen würde, doch sie hat ihren eigenen Plan….

Sprecher 
Hans Jürgen Stockerl

Länge
7 h 09 m

Meine Meinung
Es ist bei mir schon etwas her, dass ich zuletzt einen Krimi von Peter James gehört habe. Was ich mit ihm verbinde: Immer wenn man denkt, schlimmer kann es nicht mehr kommen, setzt er noch eins oben drauf. Mit dieser Erwartung ging ich also an dieses Hörbuch heran.

Die Geschichte fängt spannend an. Gleich zu Anfang werden vier Personen in die Story eingeführt. Ein junger amerikanischer Student, der in England studiert, eine Mutter, die sich am Abend zuvor mit einem Blind Date getroffen hat und vor lauter Langeweile zu viel getrunken hat, ein Lkw-Fahrer, der nur noch schnell seine Tiefkühlkost abliefern lief und sich dann auf sein Zuhause und seine Frau freut und von einem Fahrer, der einen Klein-Transporter lenkt. Der schreckliche Unfall, in den alle vier verwickelt sind, lässt nicht lange auf sich warten. Grausam, was hier geschildert wird, aber durchaus vorstellbar.

Die Polizei eilt zum Einsatzort, sie stellen fest, wo das Opfer wohnt und fahren hin, um der Freundin die schreckliche Nachricht zu überbringen. Kurz darauf erfahren sie, wer die Eltern des Opfers sind. Der junge Student stammt aus einer der mächtigsten Mafia-Familien New-Yorks. Man ahnt schlimmes.

Die „Mafia-Eltern“ reisen natürlich an. Die Mutter des Opfers hat mich furchtbar genervt. Ich weiß nicht, irgendwie kann ich es nie richtig nachvollziehen, wenn die Eltern der Polizei gegenüber so aggressiv reagieren. Ok, die Mutter ist Alkoholikerin, aber damit lässt sich nicht alles entschuldigen.

Als sie wieder zurück sind, wird in gewohnter Mafia-Manier ein Killer angeheuert, der alle drei Personen, die an dem Unfall beteiligt waren, eliminieren soll. Sie sollen nicht einfach getötet werden, sie sollen leiden. Zwei der Opfer sind recht bald tot, Carly ist noch am Leben. Die Polizei will sie schützen, doch sie meint, wenn sie mit der Mutter nur reden könnte, dann würden sie sie verstehen. Sie fliegt in die USA…

Spannend fand ich Story bis kurz nach dem Unfall. Doch dann fiel der Spannungsbogen mächtig ab. Ich kann nicht sagen, woran es lag, denn es passieren durchaus Dinge, die ich so nicht vorausgeahnt hätte. Aber trotzdem konnte mich die Story nicht packen. Einzig die letzte halbe Stunde fand ich dann wirklich nervenaufreibend gut, bis ca. 10 Minuten vor Ende. Der Showdown war beendet und dann wurden – aufgereiht wie Perlen auf einem Faden – die noch offenen Handlungsstränge zu Ende gebracht. Hm.

Ich denke nicht, dass es an der Kürzung des Buches lag. In diesem Fall muss ich sagen, dass ich ganz froh war, dass das Hörbuch gekürzt ist.

Hans Jürgen Stockerl fand ich als Sprecher gut, wenn er mir hier auch manchmal wie ein Märchenonkel vorkam. Das kann natürlich auch an der Geschichte gelegen haben. Denn wirklich nachvollziehbar fand ich so einige Handlungen der Personen nicht. Aber insgesamt war ich mit der Leistung von Stockerl zufrieden.

s4g3

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Peter James – Rigor Mortis: Ein neuer Fall für Roy Grace 

Siehe auch:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s