Rebecca Gablé – Von Ratlosen und Löwenherzen

RatlosenBeschreibung
Schluss mit dem Mythos über die düstere Zeit willkürlicher Kriege, blutrünstiger Hexenverfolgungen und hygienischer Katastrophen, her mit dem Mittelalter, wie es auch war!

In ihrem ersten Sachbuch erzählt uns die Bestsellerautorin Rebecca Gablé die Geschichte des englischen Mittelalters neu: kompetent und informativ, herrlich farbenprächtig und mitreißend wie ein Roman, und immer mit einem Schmunzeln. Lesen Sie, wie die Wikinger in Ermangelung anderer Hobbys England eroberten, unabsichtlich unterstützt vom englischen König Thelred, dessen Ruf seitdem ruiniert ist. Erleben Sie mit, wie Jahrhunderte später Eleanor von Aquitanien die Bühne betritt, eine der unterhaltsamsten und wunderbarsten Skandalnudeln, die je auf Englands Thron gesessen haben. Und erfahren Sie, warum Thomas Becket, Sohn eines Einwanderers, der es zum steinreichen Immobilienspekulanten gebracht hatte, unter der erlesenen Garderobe stets ein Gewand aus kratzigem Ziegenhaar trug.

Neugierig geworden? Dann hören Sie zu!

Sprecher
Andreas Fröhlich

Länge
6 h 52 m

Meine Meinung
Ich habe ja schon des Öfteren erwähnt, dass ich mir geschichtliche Ereignisse einfach nicht merken kann. Daran wird leider, leider auch dieses herrlich unterhaltsame Hörbuch nichts ändern. Und trotzdem bin ich froh, dass ich es gehört habe. Denn die englische Geschichte mit ihren Königen und Gattinnen war ja schon ein lustiges Völkchen – zumindest hat es Rebecca Gablé herrlich unterhaltsam geschrieben und ich hatte eigentlich ständig ein Grinsen im Gesicht. Nicht zuletzt auch wegen des hervorragenden Vortrags von Andreas Fröhlich.  Bei ihm muss ich eh immer schmunzeln, wenn ich seine Stimme höre.

Doch was habe ich mir von dem Hörbuch merken können? Also zunächst einmal, dass England über Jahrhunderte von Edwards, Richards und Henrys regiert wurde. Sehr einfallsreich in ihrer Namensgebung waren sie also nicht.

Und dann noch die Geschichte um Lady Godiva, die nackt durch die Stadt ritt, um die Bevölkerung vor einer Steuererhöhung zu retten. Das fand ich klasse! Jetzt weiß ich endlich, wen Queen in ihrem Song „Don’t stop me now“ erwähnen.

Natürlich blieb auch Jeanne d’Arc nicht unerwähnt. Robin Hood gab es nicht und die Tafelrunde… na hört selbst, was die ganzen Edwards und Richards alles so anstellten im anscheinend doch nicht so finsteren Mittelalter. Es lohnt sich wirklich, sich diese amüsante Zusammenstellung der englischen Geschichte anzuhören. Für mich war es jedenfalls beste Unterhaltung.

s5g5s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Von Ratlosen und Löwenherzen. Eine kurzweilige, aber nützliche Geschichte des englischen Mittelalters

Siehe auch:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s