Jim Gordon – Rheinblut – Der Vampir von Düsseldorf

Rheinblut - Der Vampir von DüsseldorfBeschreibung:
Vor genau 100 Jahren musste die neunjährige Christine Klein sterben: Ein Einbrecher schnitt ihr im Schlaf die Kehle durch. Der Mörder konnte unerkannt entkommen, der Mord konnte erst 17 Jahre später aufgeklärt werden.

Denn der Täter kehrte zurück und verübte eine Mordserie in Düsseldorf, die ihm zu zweifelhaftem Ruhm verhalf: Die Presse nannte ihn den „Vampir von Düsseldorf“, weil er das Blut seiner Opfer trank.
.

Sprecher
Diverse (-> Hörspiel)

Länge
270 Minuten

Meine Meinung
Die Geschichte um Peter Kürten nahm sich der Willicher Student Gordon Worthmann (Künstlername: Jim Gordon) vor und machte daraus ein Hörspiel. Ausgestrahlt wurde die Serie im Hochschulradio – ich durfte der Aufnahme lauschen, die in Doppelfolgen über einige Wochen ausgestrahlt wurde.

Mir hat das Hörspiel sehr gut gefallen. Es war äußerst kurzweilig und spannend und auch die Beklemmung ob der Bedrohung kam sehr gut rüber. Einzig die Sprache fand ich hier und da etwas zu modern. So hatte ich nicht immer den Eindruck, dass ich mich gerade im Deutschland von 1930 befand. Aber das ist nur ein kleines Manko, das der Gesamtleistung des wirklich guten Hörspiels nicht schadet.

Weitere Informationen zu diesem Hörspiel gibt es z. B. hier und auch bei Facebook.

Ich bin gespannt, was sich Jim Gordon als nächstes Thema vornehmen wird. Denn wenn er eins kann, dann ist es spannende Hörspiele schreiben. Man darf auf diesen Nachwuchskünstler wirklich gespannt sein.

s5g4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s