Zoran Drvenkar – Du

DuBeschreibung
Nimm einen Mann, der durch Deutschland reist und keine Gnade kennt. Wo er hinkommt, bleibt niemand am Leben. Nenn ihn „Der Reisende“, mach ihn zum Mythos und fürchte ihn. Nimm fünf Freundinnen, leg ihnen fünf Kilo Heroin und eine Waffe ins Gepäck. Nenn sie „Die süßen Schlampen“ und fürchte sie. Nimm einen Vater, der verfolgt wird von seiner Vergangenheit und es gar nicht komisch findet, dass sein Heroin verschwunden ist, und nur ein einziges Ziel hat: Er will die fünf Freundinnen aufhalten. Nenn ihn „Der Logist“ und meide ihn. Sie alle bewegen sich aufeinander zu, sind voller Rache und haben keine Ahnung, dass du sie beobachtest.

Sprecher
Matthias Brandt

Sprecher
7 h 51 m

Meine Meinung
Du steckst die Ohrhörer ein, du fängst an zu hören. Du blickst überhaupt nicht, um was es geht. Auch nach 3 Stunden bist du kaum ein Stück schlauer. Du bist verwirrt – sehr verwirrt. Du zweifelst mittlerweile daran, ob du das Hörbuch weiter hören möchtest. Dann kommt ein kleiner Happen von Klarheit und schon willst du weiterhören. Du bist dankbar für diesen kleinen Happen und wartest gierig auf den nächsten. Doch der lässt wieder lange auf sich warten. Doch du bist auf seltsame Art und Weise gefesselt von der Story. Du hörst weiter und weiter. Und: Du bist am Ende schockiert!

Dies war nun mein drittes Hörbuch von Zoran Drvenkar. Er schreibt außergewöhnlich, anders. Doch bei „Du“ hat er es nun wirklich auf die Spitze getrieben. Der Erzählstil ist wirklich gewöhnungsbedürftig – aber, hach, irgendwie auch wieder super gut – wenn man erst einmal hinein gefunden hat. Damit tat ich mir zugegebenermaßen echt schwer. Aber im Nachhinein gesehen, war der Stil echt toll und passend. Das erkennt man aber wohl erst, wenn man die Story im Ganzen gehört hat.

Doch er reizt seine Leser/Hörer auch damit. Denn er lässt einen lange, sehr lange am ausgestreckten Arm quasi verhungern. Letztendlich lohnt es sich aber, durchzuhalten und die Story bis zum Schluss zu hören. Denn das Ende hätte ich so nun wirklich nicht erwartet.

Somit bekommt die Story von mir dieses Mal zwar nicht die volle Punktzahl, aber sehr gute 4 Pingu-Punkte. Und der Sprecher Matthias Brandt, na, er hat dieses Hörbuch bestens vorgetragen. Mal ganz abgesehen davon, dass ich seine Stimme und seine Art im Allgemeinen sehr mag, hat er mich bei der Stange gehalten. Somit ist es seiner Leistung zu verdanken, dass ich über die lange „Verwirrt-Sein-Phase“ durchgehalten habe.

s5g4

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Zoran Drvenkar – Du

Siehe auch:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s