Ferdinand von Schirach – Die Würde ist antastbar

Die Würde ist antastbarBeschreibung
Wiegt ein Leben ein anderes auf? Was macht einen Täter zum Täter? Der Schriftsteller und Jurist Ferdinand von Schirach beschäftigt sich in seinen glänzenden Essays mit den großen ethischen Themen unserer Zeit ebenso wie mit ganz persönlichen Gedanken über die Literatur oder das Rauchen.

Sprecher
Ferdinand von Schirach

Länge
2 h 53 m

Meine Meinung
Unbedingt anhören! Schirach hat in diesem kleinen Büchlein große Gedanken zu unserer Gesellschaft niedergeschrieben. Besser kann man es kaum auf den Punkt bringen, als er es gemacht hat. Insbesondere die Frageliste, die er im ersten Drittel des Hörbuches aneinanderreiht, hat mich sehr begeistert. „Verstehen Sie das alles noch? Fragen an die Wirklichkeit, Juli 2012“ – so nennt er diese Frageliste. Ich habe mir diese nochmals angehört und eine Strichliste gemacht. Ich bin auf 80 Fragen gekommen! Und ich muss gestehen, die meisten dieser Fragen konnte ich nicht beantworten.

Neben den Berichten aus seinem eigenen Leben hat er hier auch das Thema Rauchen aufgegriffen. Das hat mich sehr erfreut. Denn wir Raucher werden ja mittlerweile fast überall diskriminiert. Doch davon abgesehen, fand ich auch die Geschichte um das „Rauchen verbieten“ äußerst interessant. Das wusste ich bisher noch nicht.

Als weiteren Punkt möchte ich noch erwähnen, dass Ferdinand von Schirach sich hier auch mit der Frage nach der Schuld der nach dem 2. Weltkrieg geborenen Menschen beschäftigt.

Er beschäftigt sich hier noch mit vielen weiteren äußerst interessanten Themen. Ich habe gestern abend mit dem Hörbuch angefangen, beim Frühstück und in der Mittagspause weitergehört und – kaum war ich von der Arbeit daheim – habe ich mir den Rest angehört.

Insgesamt war ich sehr begeistert von diesem Hörbuch. Und ich hätte Ferdinand von Schirach gerne noch weitere drei Stunden dabei zugehört, wie er unsere heutige Welt sieht. Wenn doch nur mehr Menschen sich solche Gedanken machen und auch danach handeln würden.

Dass dieses Buch als Autorenlesung veröffentlicht wurde, hat mich auch sehr gefreut. Denn so kam es noch authentischer beim Hörer – also mir – an.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Ferdinand von Schirach – Die Würde ist antastbar

Siehe auch:

Advertisements

2 Gedanken zu “Ferdinand von Schirach – Die Würde ist antastbar

  1. Ich habe das Buch gelesen und gerade die ersten 17 Seiten waren wirklich unglaublich gut.
    Was ich nur nicht verstanden habe, dass sind die Kapitel:
    – Die Kunst des Weg­las­sens
    Warum das iPad die Zukunft des Lesens ist
    – Was übrig bleibt
    Eine Jugend im Jesuiten-Internat St. Blasien

    Ich bin mir noch nicht sicher, wie diese beiden Kapitel im Zusammenhang zum Titel stehen. Beim „Was übrig bleibt“ könnte es noch die sexuellen Übergriffe auf Kinder sein. Aber bei der Kunst des Weglassens?

    Wie ist denn deine Meinung dazu?

    Gefällt mir

    • Hallo,

      „Die Würde ist antastbar“ ist ja eine Sammlung von Essays. Sicherlich passt da nicht jedes Kapitel 100 % zu dem Titel. Ich denke, es ist eher so die allgemeine Sicht auf unsere heutige Welt, die er mit den verschiedenen Abhandlungen zum Ausdruck bringen wollte. Und so gesehen, finde ich den Titel durchaus sehr aussagekräftig und auch wirkungsvoll.

      Ich glaube es ist öfters so, dass ein Buch mit einer Sammlung von Geschichten nach einer einzelnen Geschichte darin benannt wird, obwohl noch viele andere im Buch enthalten sind.

      Somit finde ich es überhaupt nicht schlimm, dass er auch Themen angesprochen hat, die nicht in hundertprozentiger Übereinstimmung mit dem Titel stehen.

      Liebe Grüße
      Die Ute

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s