Dave Eggers – Der Circle

Der CircleBeschreibung
Mae Holland wird von dem Internetkonzern „The Circle“ angeheuert. Ziel des Unternehmens ist, durch vollkommene Transparenz ein neues Zeitalter einzuläuten. E-Mails, Social Media, Bankdaten, Einkaufsverhalten werden vernetzt und zu einer Online-Identität verdichtet. Mae kann es kaum fassen: Sie darf für den einflussreichsten Konzern der Welt arbeiten! Doch was genau ist ihre Rolle?

Dieses Hörbuch beginnt als faszinierende Geschichte einer ehrgeizigen jungen Frau, wird jedoch bald zu einem atemlosen Thriller, der Fragen nach Privatsphäre, Demokratie und den Grenzen menschlichen Wissens aufwirft.

Sprecher
Torben Kessler

Länge
10 h 02 m

Meine Meinung
Dieses Buch/Hörbuch sollte zur Pflichtlektüre für alle Internet-User werden. Und natürlich auch für die, die es nicht so schlimm finden, wenn diverse Firmen die Mails und persönliche Nachrichten mit lesen, da sie ja nichts Verbotenes schreiben…

Mae Holland ist glücklich. Sie wird von „The Circle“ angeheuert. Das ist DAS Unternehmen, das sie einfach nur bewundert. Gleich am ersten Arbeitstag, bekommt sie ein Firmenhandy, auf das alle Daten ihres privaten Handys geladen werden. Auch ihr Laptop wird gegen ein Firmenlaptop eingetauscht – inkl. kompletter Datenübernahme. Schon alleine bei dieser Vorstellung wurde mir übel. Doch es kommt noch viel krasser. Mae findet das völlig in Ordnung. Sie arbeitet in einer Abteilung, die Reklamationen bearbeitet. Die Antworten, die sie den Kunden gibt, werden von den Kunden bewertet. Wenn sie nicht mind. 95 % Zufriedenheit erreicht, muss sie bei den Kunden nochmals nachhaken, was sie denn besser hätte machen können. Wenn es über einen gewissen Zeitraum nicht besser wird, wird sie zum Chef zitiert. Alles ganz freundschaftlich versteht sich.

Zusätzlich zu all den Reklamationen, wird sie bombardiert mit Umfragen, die sie zwischendurch beantworten muss. Keine Minute bleibt zum Nachdenken, zum Gedanken schweifen lassen, zum kurzen Relaxen. Für mich: Stress pur. Mae findet das in Ordnung, hat sie sich doch eh immer viel zu viele Gedanken gemacht.

Und es kommt noch viel krasser. Aber das will ich hier gar nicht alles verraten.

Doch, sind wir nicht längst soweit? Ich hätte hier so einige Beispiele parat…

Klingt nach Paranoia? Naja, spätestens seit den Enthüllungen von Edward Snowden ist es wohl durchaus im Bereich des Realistischen.

Die Geschichte fand ich spannend aufgebaut. Sie wurde zunehmend beklemmender und für mich immer schrecklicher. Denn der Mensch als Individuum wurde in dieser Story nicht mehr gewünscht und Stück für Stück zum Einheitsbrei verformt. So kamen später Überlegungen, ob man nicht auch die Wahlen über „Der Circle“ abhalten könnte. So könnten sie sicher stellen, dass alle ihre Stimme abgeben würden, denn sie würden sie so lange am Tag der Wahl dazu auffordern, bis sie es endlich taten. Und den ganz Resoluten könnten sie einfach den Computer so lange lahm legen, bis sie endlich wählen würden…

Mae Holland fand ich etwas sehr naiv. Aber sie sollte ja eben auch die Person darstellen, die alles ungefragt hinnimmt. Und davon haben wir ja wahrlich genug auf unserem Planeten.

Ich fand dieses Hörbuch sehr gut. Es ist nicht weit von der Realität entfernt und tut doch so, als wäre es „Science-Fiction“. Klar sind manche Szenen überspitzt dargestellt. Doch moment, sind sie das wirklich?

Den Sprecher Torben Kessler fand ich mit seiner ruhigen Erzählweise sehr passend. Er hat die Geschichte für sich reden lassen. Das hat mir gefallen.

Dieses Hörbuch kommt auf meine Bestenliste.

s5g5h

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Dave Eggers – Der Circle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s