Andreas Suchanek – Heliosphere 2265 – Band 1 – Das dunkle Fragment

HeliosphereBeschreibung
Am 1. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt.

Bereits ihr erster Auftrag führt die Crew in ein gefährliches Abenteuer. Eine Bergungsmission entartet zur Katastrophe. Umringt von Feinden muss Captain Cross eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die über Leben und Tod, Krieg oder Frieden in der Solaren Union entscheiden könnte …

Dies ist der erste Roman aus der Serie „Heliosphere 2265“

Heliosphere 2265 erscheint seit November 2012 monatlich als E-Book sowie alle 2 Monate als Taschenbuch. Ab 28. November 2014 gibt es nun auch den ersten Band als Hörspiel.

Sprecher:
Thomas Schmuckert, Tobias Kluckert, Uve Teschner, Joachim Kerzel u. v. m.

Länge:
59 m

Meine Meinung
Diese Serie spielt etwa 250 Jahre in der Zukunft. Nun, so fern und neu kam mir die Technik nicht vor. Vielmehr wurde ich sehr an Raumschiff Enterprise – The next generation erinnert. Und genau das fand ich toll, liebte ich damals doch diese Serie um Cpt. Picard und seiner Crew.

Cpt. Jayden Cross ist noch recht unerfahren und bekommt das Kommando über die Hyperion. Gleich bei seiner ersten Mission geht es ziemlich spannend zu. Das Schiff wird von Parliden angegriffen. Man weiß leider im Jahr 2265 noch nicht viel über Parliden, was die Verteidigung natürlich erschwert. Und dann gibt es noch ein Artefakt, das auch gänzlich unerforscht und somit schlecht einschätzbar ist. Nur soviel weiß man: Es ist zerstörerisch.

Mich hat dieses Hörspiel sehr gut unterhalten. Es wird weitestgehend linear erzählt, was einmal eine richtige Erholung für mich darstellte. Ich konnte einfach der spannenden Science-Fiction-Story lauschen und musste nicht noch mein Gehirn verbiegen, wie denn nun was zeitlich einzuordnen ist. Die Sprecher und die perfekte Machart des Hörspiels komplettierten den Hörgenuss. Einzig, dass es eben an Technik nicht allzu viel Neues zu bieten hat (was ich aber bei einem Sci-Fi-Roman, der im Jahr 2265 angesiedelt ist, erwarte) gibt einen Punkt Abzug. Da es aber bereits 23 Bände von Heliosphere 2265 gibt, ist ja noch Luft nach oben.

Wer also Raumschiff Enterprise – The next generation mochte, der wird auch dieses Hörspiel mögen. Und das Ende lässt auf eine spannende Fortsetzung hoffen.

s5g4

Mein herzlicher Dank geht an „Greenlight-Press“ für die Überlassung des Rezensionsexemplars.

Siehe auch:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s