Robert Seethaler – Ein ganzes Leben

Ein ganzes LebenBeschreibung
Robert Seethaler erzählt von dem Seilbahnarbeiter Andreas Egger, über den die Zeit hinweggeht, dem Unglück und Glück widerfährt und der am Ende staunend auf die Jahre blickt, die hinter ihm liegen. Es ist eine einfache und tief bewegende Geschichte. Die Geschichte eines ganzen Lebens.

Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt, ungefähr – so genau weiß das keiner. Der Bauer Kranzstocker nimmt ihn widerwillig bei sich auf, als junger Mann schließt er sich einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergbahnen baut. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht, der Liebe seines Lebens.

Sprecher
Ulrich Matthes

Länge
3 h 50 m

Meine Meinung
Robert Seethaler kann wunderbar erzählen. In „Ein ganzes Leben“ beschreibt er das Leben Andreas Eggers, dem nichts im Leben leicht gemacht wurde. Als kleiner Junge wurde er von seinem Ziehvater als Arbeitstier eingesetzt, nicht erzogen. Als Jugendlicher traut er sich zum ersten Mal, sich gegen ihn aufzulehnen. Fortan ist er auf sich alleine gestellt. Er findet Anstellung bei dem ersten Seilbahnunternehmen, das sich in dem Dorf niedergelassen hat. Die Arbeit, die kaum härter hätte sein können, macht ihm Spaß – er ist zufrieden. Dann verliebt er sich in Marie. Mit Hilfe seiner Arbeitskollegen macht er ihr einen ganz besonderen Heiratsantrag. Wie sein Leben weiter verläuft, will ich hier nicht verraten. Will ja keinem die gute Unterhaltung rauben.

Robert Seethaler verseht es wunderbar, Geschichten zu erzählen, die einem tief unter die Haut gehen. Man spürt förmlich die eisigen Schneeflocken, die Egger ins Gesicht prasseln und auch die Schwielen an den Händen vermag man selbst zu empfinden. Er erzählt eindringlich und derart bildlich, dass man seine Geschichten so schnell nicht wieder vergisst. Was natürlich auch daran liegt, dass Seethalers Geschichten so außergewöhnlich sind, dass sie sich von anderen deutlich abheben.

Ulrich Matthes als Sprecher passte auch sehr gut. Obwohl mir Seethaler als Sprecher vermutlich noch besser gefallen hätte. Denn in „Der Trafikant“ hat er bewiesen, dass er nicht nur wunderbare Geschichten schreiben, sondern sie auch sehr gut vorlesen kann.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Robert Seethaler – Ein ganzes Leben

Siehe auch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s