Ben Berkeley – Das Haus der tausend Augen

Das Haus der tausend AugenBeschreibung
Alle reden vom „gläsernen Bürger“ – Ben Berkeley erweckt ihn zum Leben, um ihn gnadenlos zu jagen: Denn in Crypto City steht das Hauptquartier der NSA, das Haus der tausend Augen. Als sich die tausend Augen auf den stellvertretenden Stabschef des Weißen Hauses richten, wird sein Leben zum Alptraum. Er wird verhaftet. Ausgerechnet am Tag der wichtigsten Abstimmung seiner Karriere über das neue Geheimdienstgesetz. Der Vorwurf: Spionage, Verschwörung und Mord an einer Prostituierten. Seine einzige Hoffnung: der kauzige Staranwalt Stein und dessen Assistentin.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Frank Engelhardt

Länge
10 h 30 m

Meine Meinung
NSA – in diesen Zeiten in aller Munde. Somit fand ich die Beschreibung des Hörbuches durchaus interessant. Die Story an sich ist eigentlich auch echt gut. Denn die NSA hat alle im Visier und keiner ist vor ihnen sicher. Aber trotzdem wollte der Begeisterungsfunke bei mir nicht recht überspringen. Besonders nervig fand ich die Aufzählung der ganzen Daten, die wohl den Eindruck einer Dokumentation wecken sollte, aber einfach nur nervte und völlig überflüssig war. Denn die ganzen Zahlen kann sich ja eh kein Mensch merken. Das wurde allerdings im Verlauf der Geschichte etwas weniger, ein Glück.

Überhaupt fand ich die Story anfangs ja noch sehr interessant, aber mein Interesse nahm im Verlauf immer mehr ab. Mehrfach dachte ich gar an einen Abbruch. Ich habe es bis zum Ende gehört, war dann aber froh, als es fertig war.

Der Sprecher sprühte nicht gerade vor Enthusiasmus. Er betonte zwar sehr schön, doch trotzdem war sein Vortrag reichlich langweilig.

Eine Hörempfehlung kann ich hier höchstens für eingefleischte Fans von typisch amerikanischen Storys geben, doch auch dann nur mit Vorbehalt.

s3g3

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Ben Berkeley – Das Haus der tausend Augen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s