Sergej Lukianenko – Spektrum

SpektrumBeschreibung
In nicht allzu ferner Zukunft werden auf der Erde von Außerirdischen installierte Tore entdeckt, die Teil eines gigantischen Teleportationsnetzes sind. Mittels dieser Tore kann man in wenigen Sekunden zu zahllosen, weit in der Galaxis verstreuten Planeten reisen. Als Bezahlung für ihre Benutzung möchten die außerirdischen Torwächter lediglich eine Geschichte hören – doch gefällt sie ihnen nicht, wird man womöglich für immer in fremde Welten verschlagen.

Der Moskauer Privatdetektiv Martin Dugin erhält den Auftrag, ein junges Mädchen zu suchen, das durch eines dieser Tore ausgerissen ist. Doch kaum hat er sie auf dem Planeten „Bibliothek“ gefunden, fällt sie einem Attentat zum Opfer. Kurz vor ihrem Tod gibt sie ihm noch ein Zeichen, das ihn auf einen weiteren Planeten führt – und dort findet er ein Mädchen, das ihre Doppelgängerin zu sein scheint…

Hatte Irina etwas mit dem Geheimnis zu tun, das sich hinter dem rätselhaften Teleportationssystem befindet? Für Dugin beginnt eine gefährliche Reise, die über das Schicksal der gesamten Menschheit entscheidet…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
David Nathan

Länge
22 h 39 m

Meine Meinung
Martin Dugin, seines Zeichens Privatdetektiv, ist ein wahrer »Weltenbummler« – intergalaktisch versteht sich. Auf der Suche nach einem ausgerissenen Teenager-Mädchen bereist er viele verschiedene Welten. Doch diese kann er nur besuchen, wenn er die sogenannten »Schließer« mit seinen Geschichten unterhalten kann. Gefallen sie ihnen, darf er weiterreisen, gefallen sie nicht, kann man auf alle Ewigkeit verdammt werden. Dugin ist ein guter Geschichtenerzähler. Er nimmt hier jeweils die Charaktere der besuchten Welten zum Ausgangspunkt und ersinnt darüber philosophische Geschichten. Mir hat dieses Schema sehr gut gefallen. Denn so wurden die einzelnen Klischees der jeweiligen Welten philosophisch hinterfragt und »ausgewertet«.

Die beste Spezies fand ich die, bei denen nur die Kinder denken und ab einem gewissen Alter, also kurz vor dem erwachsen werden, stellen sie das Denken ein. Das heißt, die Erwachsenen wissen nur das, was sie bis dahin in ihrem Leben gelernt haben. Manchmal rasten manche Erwachsenen aus. Dann »Leiden sie an Verstand« und sind somit krank. Ein Schelm, wer denkt, er hätte hier von der Erde philosophiert.

Natürlich ist diese Geschichte noch um einiges vielschichtiger. Doch mehr will ich gar nicht dazu sagen. Ich fand die Idee und die Umsetzung gleichermaßen gut. Einzig die Überlänge empfand ich etwas anstrengend. M. E. nach hätte es gereicht, wenn Dugin 2 oder 3 Welten weniger bereist hätte. Aber das scheint ein spezifisches Problem zwischen Lukianenko und mir zu sein. Auch sein anderes Buch »Der falsche Spiegel« war mir persönlich zu lang und hätte etwas kürzer ausfallen dürfen.

David Nathan passte auch zu dieser Geschichte ganz hervorragend. Er ist einfach ein Meister für fast alle Genres.

s5g4

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Sergej Lukianenko – Spektrum

Siehe auch:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s