Martin Lassberg – Steinroller: Der Steinzeitkommissar

SteinrollerBeschreibung
Ein ziemlich platt gewalzter Mann liegt in der Steppe. War’s ein Mammut oder hat da ein Jäger mit der Keule zugeschlagen? Für Kommissar Steinroller sieht die Sache nach Mord aus. Doch wer glaubt schon einem Sippenmitglied, das lieber seinen Höhlenmalereien nachgeht, als zu jagen, und das zudem mit Grips gesegnet ist? Zumindest für Weichhaar, die smarte Frau an seiner Seite, ist Intelligenz sexy. Und so macht sich Steinroller mit ihr und seinem grobschlächtigen Assistenten daran, herauszufinden, wer den eigenen Stamm bedroht.

Die urkomische Aufklärung des ersten Mordfalls der Menschheitsgeschichte – gelesen von Star-Sprecher Boris Aljinovic.

Sprecher
Boris Aljinovic

Länge
7 h 10 m

Meine Meinung
Na, dieses Hörbuch ist mal ein großer Spaß! Hier darf man Zeuge der ersten Mordermittlung der Menschheit werden. Steinroller, seine Frau Weichhaar und sein Assistent Otterfang bilden ein herrlich skurriles Team, das den Mörder immer weiter in die Enge treibt.

Auch wenn die Story an sich sehr humorvoll geschrieben ist, so hat die kriminalistische Ermittlungsarbeit doch Hand und Fuß und bleibt bis zum Schluss spannend.

Besonders gut hat mir hier die Beschreibung der Menschen, der Dinge und der Situationen gefallen. Alles war äußerst fantasievoll geschildert. Man darf hier Zeuge vieler Erfindungen werden, selbst solcher, die heute noch ihre Anwendung finden.

Ich kann dieses Hörbuch jedem empfehlen, der gerne einmal einen etwas außergewöhnlichen Krimi mit einer völlig anderen Kulisse hören möchte.

Boris Aljinovic hat mir als Sprecher auch sehr gut gefallen. Er passte perfekt zu dieser Story.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es u. a. bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Martin Lassberg – Steinroller: Der Steinzeitkommissar

Advertisements

3 Gedanken zu “Martin Lassberg – Steinroller: Der Steinzeitkommissar

  1. Das klingt auf jeden Fall gut!
    Eine Frage habe ich noch dazu: Wie ausführlich sind die angesprochenen Beschreibungen der Menschen usw? Ich hasse es, wenn immer alles super genau erklärt wird, wie zum Beispiel in Tribute von Panem.

    Habe gerade geguckt: Deezer hat es leider nicht im Angebot 😦

    Gefällt mir

    • Bei Audible gibt es das Hörbuch 🙂
      Die Beschreibungen sind m. E. nicht zu ausführlich. Gerade genug, dass man sich die Menschen und die Situationen gut vorstellen kann. Vieles wird ja auch schon durch den Namen beschrieben, z. B. Weichhaar 😉 Da hat man doch schon eine gewisse Vorstellung der Frau, oder?
      Falls Ihr es euch anhört, würde mich Eure Meinung sehr interessieren. Mich hat die Kreativität des Autors sehr beeindruckt.
      LG
      Die Ute

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: *+* Martin Lassberg: „Steinroller“ *+* |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s