A. J. Kazinski – Todestrank

todestrankBeschreibung
Massenmörder, Psychopathen, Vergewaltiger – die gefährlichsten Straftäter Dänemarks sind in Sikringen untergebracht, der berüchtigtsten Sicherungsstation des Landes. Als der Psychiater der Station tot aufgefunden wird, steht die Polizei vor einem Rätsel. Niemand will etwas gesehen haben, alle hüllen sich in Schweigen. Um den Mord aufzuklären, wird Kommissar Niels Bentzon unter falscher Identität in die Anstalt eingeschleust. Insassen und Personal halten ihn für einen gefährlichen Kriminellen. Undercover beginnt Bentzon mit seinen Ermittlungen. Was als gewagtes Manöver beginnt, entpuppt sich bald als todesmutiges Unterfangen. Am Ende geht es allein ums Überleben.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
David Nathan

Länge
13 h 27 m

Meine Meinung
Diese Geschichte ist über weite Strecken sehr interessant und kurzweilig. Angefangen vom 50. Geburtstag des Protagonisten, bei dem ihm wirklich übel mitgespielt wird, bis hin zu seinem Undercoverjob in Sikringen, einer Anstalt, die die gefährlichsten Menschen wegschließt und mit teils fragwürdigen Therapien behandelt.

Dann gibt es noch einen zweiten Erzählstrang um drei Studenten, der im Jahr 1939 spielt. Zunächst kann man diese zwei Stränge überhaupt nicht miteinander verbinden, doch das ändert sich im Laufe der Geschichte.

Sehr interessant fand ich den Part, in dem Niels als Patient in der Anstalt ist. Er trägt ein Hörgerät, doch es ist ein spezielles Hörgerät, mit dem er mit seinem Kollegen Leon kommunizieren kann. Dieser ist ganz in der Nähe, außerhalb der Anstalt. Ich fand es toll beschrieben, wie die beiden selbst in heiklen Situationen kommunizierten.

Was mir allerdings nicht so gut gefallen hat, sind die letzten ca. 2 Stunden. Denn diese kamen mir schon sehr an den Haaren herbeigezogen vor. Aufgrund von äußerst vagen Vermutungen werden hier Einsätze inszeniert, die so niemals genehmigt werden würden. Naja, es ist halt eine Story, aber ein wenig mehr Beweise und weniger Glücksgriffe hätten mir hier eindeutig besser gefallen.

Doch insgesamt fand ich „Todestrank“ eine kurzweilige Story, die die Reinkarnation zum Thema hat.

s5g4

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: A. J. Kazinski – Todestrank

Siehe auch:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s