Ivonne Keller – Hirngespenster

Beschreibung
Als Silvie nach einem Unfall erwacht, ist die einst so lebenslustige Frau gefangen in ihrem eigenen Körper. Ihre Schwester Anna, die seit Jahren kurz vor einem Zusammenbruch stand, scheint verschwunden – und die Frau, die sie so liebevoll pflegt, hat Silvie über Jahre als gefährliche Rivalin gesehen.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Vera Teltz

Länge
11 h 36 m

Meine Meinung
Was für eine Vorstellung. Silvie weiß noch, dass sie einen Unfall hatte. Als sie wieder zu Bewusstsein kommt, befindet sie sich als Pflegefall bei ihrem eigenen Mann, der mittlerweile seine Jugendliebe (ihre größte Rivalin) geheiratet hat. Beide kümmern sich rührend um sie, füttern sie, legen sie schlafen, decken sie liebevoll zu. Und sie küssen sich vor ihren Augen. Was für eine Vorstellung. Und sie ist nicht einmal in der Lage, irgendetwas zu sagen. Außer Ahhh und Ohhhh bekommt sie einfach nichts über ihre Lippen.

Die Story wird aus den verschiedenen Perspektiven der Protagonisten erzählt. Dadurch lernt man die Personen sehr gut kennen und fragt sich zunehmend, was denn nun wirklich passiert ist? Was um alles in der Welt ist ihr widerfahren und wie ist sie in diese fatale Lage geraten? Denn eins wird immer gewisser: Irgendetwas stimmt da nimmt.

Die Auflösung fand ich dann so richtig überraschend und sehr, sehr gut.

Vera Teltz als Sprecherin fand ich auch sehr gut und passend. Bis auf die Ahhhs und die Ohhhs fand ich ihre Leistung genial.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Ivonne Keller – Hirngespenster

Siehe auch: