Brad Parks – Nicht ein Wort

Beschreibung
Es hätte ein normaler Mittwochnachmittag werden sollen, an dem Bundesrichter Scott Sampson seine Kinder Sam und Emma zum Schwimmen begleiten würde. Doch dann erreicht ihn eine SMS seiner Frau, die besagt, dass sie die beiden von der Schule abholt. Als Alison später nach Hause kommt, sind die Kinder nicht bei ihr. Und sie hat auch keine SMS geschrieben. Stattdessen klingelt das Telefon. „Ihre Kinder sind in unserer Gewalt!“, sagt eine Stimme. Wenn Scott die beiden wiedersehen wolle, habe er genaue Instruktionen zu befolgen. Wie weit wird er gehen, um das Leben seiner Kinder zu retten?

Sprecher
Tobias Kluckert

Länge
14 h 44 m

Meine Meinung
Dieses Hörbuch hat mich sehr gefesselt! Welch eine Vorstellung, beide Kinder der Sampson werden entführt. Lange zittert man mit den Eltern mit, ist hin- und hergerissen von den folgenden Entscheidungen, die durchaus immense Auswirkungen haben. Ich fand diese Story psychologisch toll aufgebaut, sehr interessant und kurzweilig erzählt und man kann durchaus kontrovers darüber diskutieren, ob die gefällten Entscheidungen nun richtig oder falsch waren. Wobei man die Frage nach richtig oder falsch wohl eher in verständlich oder nicht umwandeln müsste.

Auch das Ende fand ich nicht gerade leicht verdaulich und hatte einen dicken Kloß im Hals.

Tobias Kluckert hat mir hier auch sehr gut gefallen. Somit bin ich rundum sehr begeistert von diesem Hörbuch, so dass es einen Platz auf meiner Bestenliste bekommt.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Brad Parks – Nicht ein Wort