Nina Sahm – Die Tage mit Bumerang

Beschreibung
Eine Geschichte, die glücklich stimmt und voller liebenswerter Figuren steckt.

Nichts ist mehr wie vorher in dem kleinen Dorf. Seitdem Annu einen tragischen Unfall verursacht hat, schneiden sie die Nachbarn. Sogar ihr bester Freund Lars hat sich von ihr abgewandt. Langsam, aber sicher verzweifelt Annu allein in ihrem windschiefen Haus. Bis eines Tages ein Schaf vor ihrer Tür steht, das sich nicht wegschicken lässt. Der störrische Gast heißt von nun an Bumerang – und holt Annu langsam ins Leben zurück.

Die Zuversicht kommt im Schafspelz: ein hinreißender Roman, der einen direkt in den verwilderten Garten von Annu versetzt, mitten auf das alte Sofa, auf dem es sich auch schon Bumerang bequem gemacht hat.

Sprecher
Jodie Ahlborn

Länge
6 h 56 m

Meine Meinung
Bezaubernd. Ja, ich denke dieses Wort beschreibt diese Geschichte ziemlich treffend. Eine Geschichte wie ein warmer Sommerregen.

Im einen Moment ist Annu glücklich und fühlt sich in dem kleinen Dorf, in dem auch ihr bester Freund mit seiner Familie lebt, pudelwohl. Im nächsten Moment steht Annus Leben Kopf – nichts ist mehr wie zuvor. Denn sie verursacht einen tragischen Autounfall und das auch noch mit Alkohol im Blut.  Das ganze Dorf ist geschockt und meidet jeglichen Kontakt mit ihr. Selbt der Postbote bringt ihr keine Post mehr. Doch Annu ist auch ohne die „Bestrafung“ der Dorfgemeinschaft schon schwer gebeutelt. Wie konnte ihr das nur passieren? Sie zieht sich in ihr windschiefes Haus zurück und verliert immer mehr den Kontakt zur Außenwelt.

Bis eines Tages ein Schaf in ihrem Garten steht und fortan nicht mehr von ihrer Seite weicht. Den Namen Bumerang finde ich sehr passend gewählt für das treue Schaf. Dann strandet eine Frau mit ihrem kleinen Sohn bei ihr und plötzlich hat sie auch noch einen Hund. Getreu dem Motto: Wenn du nicht mehr in die Welt hinaus gehst, dann kommt die Welt eben zu dir.

Ich fand diese Geschichte einfach wunderschön. Zum Einen sind die agierenden Personen allesamt sehr eigen. Keine 08/15-Stereotypen. Nein, alle sind sie besonders. Und fast alle sind sie auf Ihre Weise sehr liebenswert gezeichnet. Ich habe Annu und ihren Jugendfreund sehr schnell ins Herz geschlossen und durchlebte die Geschichte mit ihnen zusammen. Die guten und die schlechten Zeiten.

Jodie Ahlborn als Sprecherin hat mir auch sehr gut gefallen. Sie passte sehr gut zur Protagonistin Annu.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Nina Sahm – Die Tage mit Bumerang