Herbert Beckmann – Nacht vor meinen Augen

Beschreibung
Als der Berliner Journalist Jonas Zöller eines Morgens aufwacht, findet er seine Freundin Franzi tot im Bad. Erschlagen. Die Polizei hält Jonas für den Täter – der Haftbefehl scheint nur noch eine Frage der Zeit. Doch er kann sich an nichts erinnern. In seiner Verzweiflung beschließt Jonas unterzutauchen, um herauszufinden, was in der Mordnacht geschehen ist. Aber kann er sich selbst trauen? Seit einem Autounfall leidet Jonas an Bewusstseinsstörungen …

Sprecher
Marc Oliver Schulze

Länge
6 h 17 m

Meine Meinung
Nacht vor meinem Augen ist ein Thriller, bei dem man lange miträtseln kann. Anfangs fand ich das sehr interessant. Doch ab der Wende etwa im letzten Drittel verringerte sich meine Interesse ein wenig. Ich fand das nicht so richtig glaubwürdig. Außerdem erinnerte es mich an eine Story von Stephen King. Ich will nun nicht den Titel nennen, denn sonst wüsste jeder gleich Bescheid. Will ja nicht spoilern.

Das Hörbuch ist ja nicht besonders lange. Somit kann man sich die Story durchaus anhören. Es gibt allerdings bessere Geschichten.

Den Sprecher fand ich ganz ok. Im Laufe der Geschichte hat er sich meiner Meinung nach gesteigert, so dass ich am Ende zufrieden mit ihm war.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Bookbeat. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Herbert Beckmann – Nacht vor meinen Augen