Alexandra Reinwarth – Am Arsch vorbei geht auch vorbei

Am Arsch vorbei geht auch ein WegBeschreibung
Es gibt Momente im Leben, in denen einem klar wird, dass man etwas ändern muss. Der Moment, als Alexandra Reinwarth ihre nervige Freundin Kathrin mit einem herzlichen „Fick Dich“ zum Teufel schickte, war so einer. Das Leben war schöner ohne sie – und wie viel schöner könnte es erst sein, wenn man generell damit aufhörte, Dinge zu tun, die man nicht will, mit Leuten die man nicht mag, um zu bekommen, was man nicht braucht! Wer noch der Meinung ist, das Leben könnte etwas mehr Freiheit, Muße, Eigenbestimmung und Schokolade vertragen und dafür weniger Kathrins, WhatsApp-Gruppen und Weihnachtsfeiern, der ist hier goldrichtig. Lassen Sie sich von Alexandra Reinwarth inspirieren, wie man sich Leute, Dinge und Umstände am Arsch vorbei gehen lässt, aber trotzdem nicht zum Arschloch mutiert. Und lernen Sie von ihr, wie kleine Entscheidungen einen großen Effekt auf die Lebensqualität haben können. Ganz einfach. Mehr Informationen und weitere tolle Produkte zu Am Arsch vorbei gibt es unter: http://www.am-arsch-vorbei.de

Sprecher
Alexandra Reinwarth

Länge
4 h 24 m

Meine Meinung
Dieses Hörbuch ist ganz sicher Geschmacksache. Meinen Geschmack hat es nun nicht so ganz getroffen. Ich finde ihre Art nicht so wirklich nett und nachahmenswert. Sie reiht hier eigentlich nur jede Menge Beispiele aneinander, die wohl aus ihrem eigenen Leben sind. Einige Beispiele sind durchaus pointiert erzählt. Doch dieses Buch als Ratgeber zu sehen, nun, da wäre ich vorsichtig. Da gibt es sicherlich bessere Literatur, um mehr Lebensqualität zu erreichen. Z. B. die beiden Hörbücher von Ichiro Kishimi und Fumitake Koga:

Hier geht es auch darum, ein selbstbestimmteres und zufriedenstellenderes Leben zu führen.

Dass die Autorin ihr Hörbuch selbst spricht, finde ich in diesem Fall absolut ok. Sie macht das richtig gut.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Bookbeat. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Alexandra Reinwarth – Am Arsch vorbei geht auch vorbei