Kazuaki Takano – 13 Stufen

Beschreibung
Das Erstlingswerk von Kazuaki Takano, der mit „Extinction“ weltberühmt wurde.

Ein unschuldig wegen Mordes zum Tod Verurteilter soll hingerichtet werden. Der ehemalige Gefängnisaufseher Kihara und der auf Bewährung entlassene Jun’ichi erhalten den Auftrag, den wahren Täter zu finden. Für das ungleiche Ermittlerduo beginnt damit nicht nur ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit, sondern beide müssen sich auch ihrer eigenen Vergangenheit stellen.

Bestsellerautor Kazuaki Takano erzählt eine fesselnde Geschichte voller unerwarteter Wendungen und falscher Fährten bis hin zum furiosen Showdown.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Sascha Rotermund

Länge
10 h 05 m

Meine Meinung
Als ich vor knapp 3 Jahren „Extinction“ von Kazuaki Takano gehört hatte, war mir schon klar: Dieser Schriftsteller gefällt mir. Jetzt wurde sein Erstlingswerk veröffentlicht. Selbstverständlich landete „13 Stunden“ sofort auf meinem Player.

Dieses Hörbuch ist ganz anders, als sein Bestseller. Aber nicht minder gut! Es gibt hier wesentlich weniger Akteure, doch die, die man kennenlernt, lernt man umso intensiver kennen. In der Hauptsache geht es hier darum, einen wegen Mordes zum Tode verurteilten Mann von dem Strick zu retten, in dem man seine Unschuld beweist. Ein Unbekannter beauftragt einen Anwalt damit, einen Gefängniswärter und einen auf Bewährung entlassenen Mörder dazu zu bringen, diese Aufgabe zu übernehmen. Es winkt eine enorm hohe Erfolgsprämie.

Beide haben ihre guten Gründe, diesen Auftrag anzunehmen. Doch sie haben nur noch drei Monate Zeit, die Beweise, die immerhin schon seit 10 Jahren unentdeckt blieben, doch noch ans Tageslicht zu bringen. Gar nicht so einfach.

Mit immer wieder überraschenden Wendungen wurde ich hier über 10 Stunden in diese schwierige Aufgabe mit einbezogen. Ich begleitete die beiden Herren bei der akribischen Suche und belauschte ihre Gedanken und Gespräche über die Todesstrafe. Und immer wieder wurde ich überrascht, was sie bei ihren Ermittlungen in Erfahrung bringen konnten.

Sehr interessant fand ich auch die Beschreibungen der Gesetzgebung in Japan. Wer nun glaubt, das sei staubtrocken, der irrt. Denn diese Beschreibungen wurden sehr geschickt in die Geschichte eingebaut, so dass sie jeweils zum richtigen Zeitpunkt erklärt wurden.

Sascha Rotermund gefiel mir von Stunde zu Stunde besser. Zunächst blieb er sehr zurückhaltend, wie die Story an sich auch. Doch je mehr Fahrt die Geschichte aufnahm, desto mehr legte sich auch der Sprecher ins Zeug.

Besonders gut haben mir bei dieser Geschichte die beiden Protagonisten gefallen. Ich fand ihre Gespräche bzgl. Schuld und Unschuld, Todesstrafe oder doch besser eine lebenslängliche Strafe und Reue oder auch nicht, äußerst interessant. Es regt selbst zum Nachdenken bezüglich des Themas Todesstrafe an. Die Beschreibungen der Gefühle waren sehr intensiv und glaubhaft dargestellt. Auch waren die sehr außergewöhnlichen Ermittlungen kurzweilig und spannend beschrieben. Es ist eine Geschichte, die einen nach einer gewissen Zeit den Player nicht mehr ausschalten lässt. Zu nervenaufreibend wird die zunehmend schrumpfende Zeit bis zur Hinrichtung. Nicht weniger spannend fand ich die Auflösung was sich damals tatsächlich zutrug.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Kazuaki Takano – 13 Stufen

Siehe auch:

Advertisements

Jutta Profijt – Unter Fremden

Beschreibung
In der Flüchtlingsunterkunft am Niederrhein angekommen, glaubt Madiha, dem Krieg in ihrem syrischen Herkunftsdorf entkommen zu sein. Doch dann verschwindet ihr einziger Verbündeter und sie muss erkennen, dass sie auch in ihrer neuen Heimat nicht in Sicherheit ist. In ihrem neuen Krimi widmet sich die Autorin Jutta Profijt einem brandaktuellen Thema, ohne in Klischees zu verfallen. Einfühlsam erzählt sie die berührende Geschichte Madihas und begleitet sie auf ihrer gefährlichen Suche nach der Wahrheit.

Ihr ganzes Leben lang haben andere über Madiha verfügt. Ihr Vater schickt sie nach Deutschland, auf der Flucht nimmt sie ihr Landsmann Harun unter seine Fittiche und in der Flüchtlingsunterkunft angekommen wird sie als Dolmetscherin verpflichtet. Dann, eines Tages, verschwindet Harun, der Mann, der ihr während der beschwerlichen Reise das Leben gerettet hat. Während die Polizei davon ausgeht, dass Harun abgetaucht ist, glaubt Madiha nicht daran. Zumal er ihr kurz vor seinem Verschwinden seinen Spindschlüssel ausgehändigt hat: »Falls mir etwas zustößt«. In der Nacht, nachdem Madiha seinen Spind ausgeräumt und dabei mysteriöse Dokumente entdeckt hat, wird ein Brandanschlag auf sie verübt. Spätestens jetzt ist sie überzeugt, dass Harun, der vor dem Krieg Ingenieur werden wollte, um Brücken zu bauen, nicht freiwillig gegangen sein kann.

Madiha macht sich auf die gefährliche Suche – als Fremde unter Fremden.

Sprecher
Eva Meckbach

Länge
7 h 40 m

Meine Meinung
Krimis gibt es ja wie Sand am Meer. Doch dieser hier ist anders. Denn er wird aus der Sicht von Madiha erzählt. Madiha ist ein weiblicher Flüchtling aus Syrien. Die Beschreibung oben umreißt schon sehr gut, um was es in diesem außergewöhnlichen Krimi geht. Das Besondere an dieser Geschichte ist, dass man als Deutscher einmal durch die Augen eines Flüchtlings Deutschland erlebt. Doch nicht nur Deutschland im Allgemeinen, sondern auch das Leben in einem Flüchtlingsheim. Klar hat man schon davon gehört, dass hier viele verschiedene Nationen und Glaubensrichtungen zusammen eingepfercht sind und dass das natürlich zu Reibereien führen kann. Doch so genau und gefühlvoll habe ich das noch nie gehört. Man hat hier einen ganz anderen Einblick in eine für uns fremde Welt und dieser Blick macht einiges wesentlich verständlicher. Denn Madiha ist zwar nicht gebildet, sie ist fest in ihren Glauben und ihre Sitten verwurzelt. Und das wird in den verschiedensten Situationen auch sehr verständlich von ihr geschildert. Bei Dingen, bei denen man sich hier nie Gedanken machen würde, gibt es in ihrer Heimat feste Regeln. Kein Wunder also, dass sie uns und wir ihnen immer noch sehr fremd sind, da ja nur recht wenig Gedankenaustausch stattfindet. Die Flüchtlinge sind nun in unserem Land, also sollen sie sich auch entsprechend verhalten. Gar nicht so einfach, wie man spätestens nach der Lektüre dieses Krimis verstehen wird.

Sehr beeindruckend fand ich auch die Entwicklung Madihas, die in dieser Geschichte nicht nur einmal über ihren eigenen Schatten und auch über ihre Glaubenssätze hinweg springen muss. Sie hat in meinen Augen eine erstaunlich positive Entwicklung gemacht. Auch die Schilderung der Freundschaft mit dem kleinen Jungen, der sie eigentlich beklauen wollte, fand ich toll beschrieben.

Doch nicht nur die vielen Einblicke in eine fremde Welt haben mich hier begeistert. Auch der Kriminalfall, den es hier zu lösen gilt, ist äußerst interessant, kurzweilig und spannend erzählt. Zwar am Ende zunächst verstörend, doch andererseits auch wieder Hoffnung gebend. Vielleicht ist es ja nur Wunschdenken von Jutta Profijt, doch nachvollziehbar und ja auch durchaus stellenweise wünschenswert finde ich es schon.

Zum Thema Action möchte ich zu diesem Krimi sagen: Es ist eigentlich eher ein leiser Krimi, der durch den besonderen Blickwinkel äußerst interessant wird. Doch gibt es auch einige Tote zu beklagen, die Madiha bei ihrer Suche nach Harun begleiten.

Mir hat die Mischung zwischen Krimi und Roman äußerst gut gefallen. Denn es ist endlich mal wieder ein Krimi, dessen Handlung ich nicht am nächsten Tag schon wieder fast vergessen habe. Von all den zum Zeitpunkt des Hörens zwar spannenden Unterhaltungskrimis hebt sich dieser eindeutig hervor. Denn er geht einfach tiefer, hinterlässt Spuren in den eigenen Gedanken und wirkt noch lange nach.

Eva Meckbach als Sprecherin war mir neu. Von ihr habe noch nie ein Hörbuch gehört. Doch ihre Premiere in meinen Gehörgängen hat sie bravourös gemeistert. Ich fand sie sehr passend. Ihre Stimme ist angenehmen und unaufgeregt.

Schon lange hat es kein Krimi mehr auf meine Bestenliste geschafft. Doch dieser hier ist ein klarer Fall für meine Top-Lieblings-Liste.

Langsam wird es wirklich unheimlich. Hatte ich eine ewig lange Durststrecke was wirklich außergewöhnliche Hörbücher betrifft, ist dies nun schon das 4. innerhalb kürzester Zeit. Ich bin begeistert!

s5g5h

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei „Der Audio-Verlag“ Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Jutta Profijt – Unter Fremden

Herzlichen Dank an den Audio-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Siehe auch:

Ivonne Keller – Unglücksspiel

Beschreibung
Nerina hat Angst. Todesangst. Besonders seit jenem Tag vor elf Jahren, an dem sie etwas Unverzeihliches tat. Die Angst vor der Strafe Gottes und vor der Abschiebung zurück in den Kosovo, aus dem sie einst floh, verfolgt sie. Immer.

Als eine junge Frau mit Kind in die Nachbarschaft zieht und sich mit ihr anfreundet, sieht Nerina einen Hoffnungsschimmer, vergisst für einen Moment ihre Angst. Doch dann macht die neue Nachbarin einen Fund, der Nerinas Geheimnis in Gefahr bringt. Für Nerina beginnt ein Alptraum, aus dem es nur einen Ausweg zu geben scheint…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Vera Teltz

Länge
11 h 17 m

Meine Meinung
Also die Schriftstellerin Ivonne Keller werde ich im Auge behalten. Das ist das zweite Hörbuch, das ich von ihr gehört habe. Es ist ganz anders als „Hirngespenster“ und trotzdem wieder sehr, sehr gut.

Nerina ist einst aus dem Kosovo geflohen. Die Erinnerungen an den Krieg dort begleiten sie Nacht für Nacht in ihrem Träumen und stets lebt sie in der Angst, dass sie wieder zurückgeschickt wird. Zurück in ein Land, in dem es für sie und ihre Familie keine Zukunft zu geben scheint. So lebt sie zurückgezogen und unauffällig in Deutschland und wagt sich nicht, Freundschaften zu schließen. Doch eines Tages zieht eine junge Mutter mit Tochter in der Nachbarschaft ein. Diese braucht dringend jemand, der sich um ihre Tochter kümmert, während sie arbeiten geht. Recht schnell sind sich die beiden Frauen einig. Doch so sehr zuverlässig, scheint Nerina nicht zu sein. Denn ab und an kommt sie einfach nicht zur vereinbarten Zeit und in der Mutter wächst der Verdacht, dass Nerina von ihrem Mann geschlagen und unterdrückt wird. Doch ist dieser Verdacht berechtigt? Soll sie sich einmischen?

Sehr gut gefallen hat mir hier der behutsame Aufbau der Geschichte. Langsam kommen sich die Frauen näher. Durch Rückblenden erfährt man nach und nach, was sich in dem Haus damals vor 10 Jahren zugetragen hatte.

Auch die Auflösung all der Rätsel, die sich im Lauf der Story im Kopf des Zuhörers bilden, werden am Ende allesamt zufriedenstellend aufgeklärt.

Vera Teltz als Sprecherin hat mir sehr gut gefallen.

Ich freue mich jedenfalls, auf das nächste Buch von Ivonne Keller und bin schon sehr gespannt, mit welcher Geschichte sie mich dann in ihren Bann ziehen wird.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Ivonne Keller – Unglücksspiel

Siehe auch:

Jo Nesbo – Durst (Harry Hole 11)

Beschreibung
Ein Serienkiller findet seine Opfer über die Dating-App Tinder. Die Osloer Polizei hat keine Spur. Der einzige Spezialist für Serientäter, Harry Hole, unterrichtet jetzt an der Polizeihochschule, um mehr Zeit für seine Frau Rakel und ihren Sohn Oleg zu haben. Doch Holes alter Chef kennt Olegs Vergangenheit und setzt ihn so unter Druck. Der Kommissar gibt schließlich nach und übernimmt den Fall. Als eine weitere junge Frau verschwindet – ausgerechnet eine Kellnerin aus Holes Stammlokal – , muss der Ermittler befürchten, dass der Mörder für ihn kein Unbekannter ist.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Uve Teschner

Länge
18 h 19 m

Meine Meinung in Kürze
Insgesamt hat mir der 11. Teil der Reihe wieder gut gefallen, allerdings war ich mit dem Ende nicht so ganz glücklich. Doch bevor es zum Ende kommt, erlebt man viele spannende Stunden, die nicht so leicht verdaulich sind. Denn der Serienkiller geht nicht gerade liebevoll mit seinen Opfern um. Man sollte also einiges verkraften können.

Uve Teschner gefiel mir wie meist, wieder ziemlich gut.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Jo Nesbø – Durst (Harry Hole 11)

Siehe auch:

Aus der Harry Hole-Reihe:

Andere:

Yrsa Sigurdardóttir – SOG (Huldar & Freyja 2)

Beschreibung
Hinter allem Bösen schreitet die Rache.

Kommissar Huldar hatte keinen guten Start bei seiner Zusammenarbeit mit der Kinderpsychologin Freyja. Dennoch zieht er sie bei den aktuellen Ermittlungen wieder zurate: In Reykjavik wird nach zehn Jahren eine in einen Grundstein eingemauerte Zeitkapsel mit Briefen von damaligen Schülern gehoben. Unter den Briefen findet sich auch eine Nachricht, die akribisch die Initialen zukünftiger Mordopfer auflistet. Als kurz darauf zwei Hände gefunden werden, die ihren Besitzern bei lebendigem Leib abgetrennt wurden, ist klar, dass diese Nachricht aus der Zeitkapsel tödlich ernst zu nehmen ist…

Gelesen von Dietmar Wunder, u. a. die Synchronstimme von James Bond-Darsteller Daniel Craig.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Dietmar Wunder

Länge
12 h 04 m

Meine Meinung
Nach DNA, dem ersten Teil der Reihe, konnte ich mir kaum vorstellen, dass im zweiten Teil dieses hohe Spannungsniveau gehalten werden könnte. Doch Yrsa hat es geschafft, auch mit SOG ein äußerst spannendes und schockierendes Buch zu liefern.

Auch in diesem Hörbuch mangelt es nicht an außergewöhnlichen Ideen und Situationen. Sehr interessant fand ich z. B. die Idee mit der Zeitkapsel. Denn diese zieht sich durch die gesamte Story wie ein roter Faden und findet erst ganz zum Ende seine Auflösung. Auch die diversen Morde sind – wie soll ich sagen – sehr kreativ ausgeführt. Es ist also nichts für schwache Nerven.

Auch das Drama um Hulda und Freyja nimmt weiter seinen Lauf. Ob Freyja ihm wohl je verzeihen kann? Vielleicht in Band 6? 😉

Insgesamt fand ich die Fortsetzung der Reihe wieder sehr gelungen. Es trägt den Namen „SOG“ nicht umsonst, denn einmal angefangen mit der Geschichte, kann man nicht mehr aufhören, bis man es fertig gehört hat.

Dietmar Wunder fand ich sehr gut. Erstaunlich, wie er die zungenbrecherischen Namen aussprechen konnte. Warum allerdings der Sprecher gewechselt wurde, weiß ich nicht. Denn Mark Waschke hatte mir im ersten Teil auch sehr gut gefallen.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Yrsa Sigurdardóttir – SOG

Siehe auch:

Sam Bourne – Der Präsident: Kann ihn jemand stoppen, bevor er den 3. Weltkrieg auslöst?

Beschreibung
Stell dir vor, der mächtigste Mann der Welt wäre ein gefährlicher Egomane… Als die Bürger der USA einen unberechenbaren Demagogen zum Präsidenten wählen, hält die Welt den Atem an. Kaum jemand weiß: Bereits kurz nach Amtsantritt ordnet der Präsident fast einen Nuklearstreich an, nachdem ein Wortgefecht mit dem Machthaber von Nordkorea aus dem Ruder läuft. Eins ist den Mitwissern klar: Jemand muss etwas unternehmen, oder die Welt steht kurz vor einem dritten Weltkrieg. Ein Attentat scheint der einzige Ausweg…

Ein hochrasanter Verschwörungsthriller mit aktuellem Bezug zur politischen Lage in Amerika.

Sprecher
Dana Geissler

Länge
7 h 43 m

Meine Meinung in Kürze
Die Story ist sicherlich sehr gut! Irgendwelche Parallelen zum amtierenden Präsidenten sind nicht rein zufällig, sondern sehr wohl beabsichtigt. Und das ist das erschreckende daran. Es ist so verdammt vorstellbar.

Mir hat die Idee, wie man den Präsidenten stoppen könnte, sehr gut gefallen. Allerdings hat mir die Sprecherin die Lust am Hören wirklich erschwert. Ihre Stimme passte einfach nicht zur Story. Ja, und dann gibt es das Hörbuch nur gekürzt. Das hat mir natürlich auch nicht so gut gefallen.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Sam Bourne – Der Präsident: Kann ihn jemand stoppen, bevor er den 3. Weltkrieg auslöst?

Karin Slaughter – Die gute Tochter

Beschreibung
„Lauf!“, fleht ihre große Schwester Samantha. Mit vorgehaltener Waffe treiben zwei maskierte Männer Charlotte und sie an den Waldrand. „Lauf weg!“ Und Charlie läuft. An diesem Tag. Und danach ihr ganzes Leben. Sie ist getrieben von den Erinnerungen an jene grauenvolle Attacke in ihrer Kindheit. Die blutigen Knochen ihrer erschossenen Mutter. Die Todesangst ihrer Schwester. Das Keuchen ihres Verfolgers.

Als Töchter eines berüchtigten Anwalts waren sie stets die Verstoßenen, die Gehetzten. 28 Jahre später ist Charlie selbst erfolgreiche Anwältin. Als sie Zeugin einer weiteren brutalen Bluttat wird, holt ihre Geschichte sie ganz ungeahnt ein.

„Die gute Tochter“ ist ein Meisterwerk psychologischer Spannung. Nie ist es Karin Slaughter besser gelungen, ihren Figuren bis tief in die Seele zu schauen und jede Einzelne mit Schuld und Leid gleichermaßen zu belegen.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Nina Petri

Länge
18 h 43 m

Meine Meinung
Die gute Tochter ist ein recht interessanter Thriller, der sich allerdings etwas zieht. Hauptsächlich aufgrund der Erzählweise aus verschiedenen Perspektiven, sprich, das gleiche Geschehen wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt. Allerdings beginnt das Geschehen immer wieder sehr weit vorne, so dass man vieles bereits genau so gehört hat, nur eben aus der anderen Erlebniswelt. Bis sich die Ereignisse dann unterscheiden, dauert etwas.

Die Story ist vollgepackt mit menschlichen Tragödien, was ich auf die Dauer auch etwas anstrengend fand. Jedoch werden diese sehr eindrücklich beschrieben. Manchmal für meinen Geschmack allerdings etwas zu detailliert.

Die äußerliche Personenbeschreibung hingegen fiel recht knapp aus, hier wurde wesentlich mehr Wert auf deren Handeln gelegt. So war ich doch recht überrascht, als ich ziemlich am Ende erfuhr, das eine der Protagonistinnen kurze graue Haare hatte. Ich hatte über die gesamte Story eine Brünette mit langen Haaren in meiner Vorstellung. Gut, das ist nun nicht dramatisch, aber doch ungewöhnlich.

Das Ende der Geschichte hatte mich dann doch überrascht. Damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet. Ich hatte die ganze Zeit eine andere Person in Verdacht.

Insgesamt fand ich die Geschichte zu lange, zu zäh und zu voll mit Dramen. So richtig konnte mich keine der Personen wirklich packen. Ohne das doch wirklich sehr überraschende Ende hätte die Story nicht viel vorzuweisen. Schade eigentlich.

Die Sprecherin Nina Petri hingegen hat ihre Sache gut gemacht. Ohne sie hätte ich vermutlich irgendwann aufgegeben.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Karin Slaughter – Die gute Tochter

Siehe auch:

Candice Fox – Hades (Hades-Trilogie 1)

Beschreibung
Hades ist der „Herr der Unterwelt“ von Sydney. Er weiß alles über das Verbrechen in seiner Stadt, denn auf seiner gigantischen Müllhalde entsorgt er gegen Honorar Menschen, die gewaltsam zu Tode gekommen sind. Dieses Schicksal hätten auch beinahe die Kleinkinder Eden und Eric geteilt, die man bei Hades deponiert hat. Aber die beiden leben noch. Sie wachsen bei Hades auf und werden Top-Cops bei der Mordkommission von Sydney. Das ist jedoch nur eines ihrer Gesichter, ihr eines Konzept von „Gerechtigkeit“. Denn schließlich hat Hades Eden und Eric erzogen.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Wolfgang Wagner

Länge
9 h 11 m

Meine Meinung in Kürze
Interessante Erzählweise, ein Erzähler in der Ich-Form, die Protagonisten sind jedoch Eden und Eric Archer. Die Geschichte ist spannend und kurzweilig, man möchte das Hörbuch kaum ausschalten. Sehr empfehlenswert, wenn man nicht allzu zimperlich ist.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Candice Fox – Hades (Hades-Trilogie 1)

Wulf Dorn – Die Kinder

Die KinderBeschreibung
Auf einer abgelegenen Bergstraße wird die völlig verstörte Laura Schrader aus den Trümmern eines Wagens geborgen. Im Kofferraum entdecken die Retter eine grausam entstellte Leiche. Als die Polizei den Psychologen Robert Winter hinzuzieht, wird dieser mit dem rätselhaftesten Fall seiner Karriere konfrontiert: Die Geschichte, die Laura Schrader ihm erzählt, scheint unglaublich. Doch irgendwo innerhalb dieses Wahnkonstrukts muss die Wahrheit verborgen sein. Je weiter Robert vordringt, desto mehr muss er erkennen, dass die Gefahr, vor der Laura Schrader warnt, weitaus erschreckender ist als jeder Wahn.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
David Nathan

Länge
9 h 10 m

Meine Meinung
„Die Kinder“ beginnt sofort mit einem schrecklichen Ereignis. Sehr schnell ist man somit mitten in der Geschichte und lauscht gebannt den Ereignissen. Es ist alles äußerst seltsam, was die Frau, die von dem Psychiater verhört wird, zu erzählen hat. Dies ist auch der Stil des kompletten Buches. Die Frau erzählt die Geschichte im Rückblick unter Schock. Als Hörer klebt man also förmlich an ihren Lippen, da man sich einfach nicht vorstellen kann, wie ein ganzes Dorf verschwinden kann. Dafür muss es doch eine logische Erklärung geben. Doch lange harrt man vergeblich aus, es will alles einfach keinen Sinn ergeben und es scheint auch so, dass man den Geschehnissen kaum näher kommt. Doch nichtsdestotrotz ist es spannend erzählt. Die Frau weiß so einiges zu berichten, was ganz und gar nicht langweilig ist, sehr seltsam zwar, aber nicht langweilig. Leider fand ich das Ende dann ziemlich misslungen, so abwegig fand ich diese Erklärung. Schade. Denn der Umweltaspekt, der hier ganz klar ausgearbeitet wurde, hätte durchaus Raum für bessere Erklärungen gegeben. Doch so fand ich eine wirklich gute Idee leider nur im Ansatz auch gut ausgeführt.

Aber ok, wenn man spannende und zum miträtseln geeignete Stunden verbringen möchte, dann ist „Die Kinder“ sicherlich nicht die schlechteste Wahl.

Von David Nathan hatte ich in letzter Zeit kaum ein Hörbuch gehört, weshalb ich mich wirklich freute, ihn mal wieder zu hören. Und er war wieder bombastisch gut.

Von mir gibt es jedoch für die Aufklärung einen Punkt Abzug.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Wulf Dorn – Die Kinder

Siehe auch: 

Donato Carrisi – Der Nebelmann

Beschreibung
In einer eisigen Winternacht irrt der römische Star-Ermittler Vogel mit blutverschmiertem Hemd durch die Wälder am Rand eines Alpendorfs. Er war vor Wochen angereist, um den Fall eines vermissten Mädchens zu klären. Bereits dreißig Jahre zuvor waren hier unter ungeklärten Umständen Kinder verschwunden. Im Dorf glaubt man schnell, dass der Mörder, „Nebelmann“ genannt, zurückgekommen ist. Vogel gibt an, einen Unfall gehabt zu haben, doch das Blut an seinem Hemd stammt nicht von ihm. Als ein Psychiater gerufen wird, um ihn zu befragen, beginnt Vogel zu erzählen. Sein Bericht ist ungeheuerlich.

Sprecher
Uve Teschner

Länge
8 h 59 m

Meine Meinung
Dieser Thriller ist etwas anders als andere. Und er ist sehr genial. Der Star-Ermittler Vogel hat schnell einen Tatverdächtigen im Visier. Und schon tut er alles, um ihm das Leben zur Hölle zu machen. Denn er weiß sehr geschickt, die Medien für seine Zwecke einzusetzen. Und natürlich kommt es, wie es kommen muss. Der Tatverdächtige hat schier kein Leben mehr und als Hörer hat man wirklich Mitleid mit ihm, während man verzweifelt versucht selbst herauszufinden, wer denn der wirkliche Täter ist.

Ich fand diesen Thriller genial aufgebaut, sehr spannend umgesetzt und er ist verdammt gut zum „selbst ermitteln“.

Die Personen wurden durch die Bank weg sehr gut gezeichnet, ich konnte mir die einzelnen Agierenden lebhaft vorstellen und ich fieberte richtig mit.

Das Ende fand ich dann sehr genial. Mit dieser Auflösung hätte ich nie und nimmer gerechnet!

Uve Teschner fand ich hier gewohnt gut.

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Donato Carrisi – Der Nebelmann

Siehe auch: