Stephen King – Qual

QualBeschreibung
Grausam, packend, anrührend – geschrieben von Stephen King alias Richard Bachman!

Ein großer Coup soll den geistig zurückgebliebenen Blaze aller Sorgen entledigen. Er entführt das Baby einer reichen Familie. Was wird er dem Kleinen antun? Während alle Welt ihn jagt, um den Horror zu beenden, geht in Blaze eine Verwandlung vor. Das Lösegeld interessiert ihn längst nicht mehr…

Die Kindheit des jungen Blaze ist schrecklich: Die Mutter ist gestorben, und sein Vater, ein Trinker, verprügelt ihn ständig und wirft ihn so oft die Treppe hinunter, bis das Kind einen bleibenden Schaden davonträgt. Der leicht behinderte Junge kommt in ein Kinderheim, wo sich die kommenden Jahre jedoch erst recht qualvoll gestalten. Als Jugendlicher begeht er mit seinem Kumpel George harmlose Straftaten, bis dieser bei einer Stecherei umkommt. Aber George meldet sich aus dem Totenreich und flüstert Blaze ein, einen größeren Coup zu starten.

Um an wirklich viel Geld zu kommen, entführt Blaze schließlich das Baby einer reichen Familie. Allein mit dem kleinen Bündel Leben, erwacht in ihm eine ungeahnte Fürsorge. Die Flucht vor dem gigantischen Polizeiaufgebot führt in eine Katastrophe…

Sprecher
David Nathan

Länge
10 h 29 m

Meine Meinung
Nach meiner Begeisterung von „Finderlohn“ wollte ich gleich noch einen Stephen King hören. Meine Wahl fiel auf „Qual“, welches schon ein älteres Buch ist. Was man – nun – auch merkt.

Er beweist zwar auch hier seine große erzählerische Kunst, aber die Geschichte birgt keinerlei Überraschungen. Überhaupt keine. Somit ist die Story von vorne bis hinten vorhersehbar.

Am besten hat mir nicht der Plot an sich gefallen, sondern die Rückblenden, in denen die Kindheit und Jugend der Protagonisten erzählt wird. Diese „Ausflüge in die Vergangenheit“ waren immer sehr interessant und abwechslungsreich. Und durch die großartige Erzählkunst von King alias Bachmann wurde auch dieses Hörbuch kaum je langweilig.

Aber es gibt natürlich eindeutig bessere Geschichten vom Meister der Wörter. Dennoch bereue ich nicht, dass ich die zehneinhalb Stunden meines Lebens in diese Geschichte investiert habe. Denn durch den großartigen Sprecher David Nathan, wurde auch „Qual“ zu einer guten „Freizeitgestaltung“.

s5g3

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Stephen King – Qual

Siehe auch:

 

Andrea Sawatzki – Tief durchatmen, die Familie kommt

Tief durchatmenBeschreibung
Ihr Mann hatte von Anfang an keine Lust auf Weihnachten. Gundula schon, irgendwie. Dass es eine Menge Mühe bedeuten würde, die ganze Verwandtschaft zu beherbergen und zu bekochen, das war ihr natürlich klar. Aber dass die ganze Sache so aus dem Ruder laufen würde, das hätte selbst Gundula nicht ahnen können.

Nach ihrem bestechenden Debüt „Ein allzu braves Mädchen“ zeigt Andrea Sawatzki erneut psychologisches Feingefühl sowie großes komödiantisches Talent und erzählt von einem grandios gescheiterten Weihnachtsfest mit der lieben Familie.

Sprecher
Andrea Sawatzki

Länge
4 h 09 m

Meine Meinung
Bald ist es wieder soweit. Weihnachten. Für die einen ist es eine Freude, für die anderen die pure Hetzerei und Arbeit. Für unsere Protagonistin Gundula ist es letzteres.

Gundula hat alles im Griff. Eigentlich. Wenn denn ihr Umfeld auch das machen würde, was sie sagt, denkt – wie auch immer. Das Dilemma fängt damit an, dass die zwei Enten fehlen… Es geht weiter mit einem Schnäppchenkauf, einem zu vollen Auto, um noch den Sohnemann ins Auto zu bekommen und endet in einer Beinahe-Katastrophe. Das ist die Kurzzusammenfassung.

Was dazwischen passiert, kann und will ich hier überhaupt nicht verraten. Es ist einfach viel zu köstlich, das sollte man sich wirklich selbst gönnen und die Lauscher aufsperren. Man merkt, dass Andrea Sawatzki weiß wovon sie redet. Doch die Story ist nicht einfach nur herrlicher Glamauk und Situationskomik hervorragend beschrieben. Die Story hat durchaus auch ihre ernsten Seiten, die sie ebenso gut beschreibt, wie die lustigen Szenen.

„Tief durchatmen, die Familie kommt“ erzählt von Personen, die eigentlich jeder von uns schon kennt. Aus eigener Erfahrung. Denn jeder hat eine mehr oder weniger große Familie. Die beschriebenen Personen sind so wunderbar klar ausgearbeitet, dass bestimmt jeder seinen eigenen Onkel oder seine Nichte oder den Papa oder sonst wen wiedererkennt. Sawatzki hat „die Menschheit“ in ihrer Verschiedenartigkeit perfekt in dieser Familie vereint.

Dass Andrea Sawatzki dieses Hörbuch selbst gesprochen hat, war für mich ein weiteres Highlight. Denn sie ist nicht nur eine klasse Schauspielerin, sie kann auch richtig gut vorlesen – und Bücher schreiben.

Somit war dieses Hörbuch für mich ein absoluter Hörgenuss und ich kann es mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

s5g5s5g5

Weitere Informationen

Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Andrea Sawatzki – Tief durchatmen, die Familie kommt

Siehe auch: