Rainer M. Schröder – Die Bruderschaft vom heiligen Gral – Teil 3: Das Labyrinth der schwarzen Abtei

Beschreibung
Füreinander in fester Treue! So lautet das Motto der vier Tempelritter Gerolt, Tarik, Maurice und McIvor. Gemeinsam haben die Freunde seit ihrer ersten Zusammenkunft im Heiligen Land nur eine Aufgabe: den Gral vor den Mächten des Bösen zu schützen. Doch während die vier Templer den Gral in der Sicherheit ihrer Ordensburg in Paris wähnen, haben die Judasjünger ihre eigenen Pläne.
Das Netz zieht sich immer enger um die Freunde und die schöne Heloise zusammen, und als König Philipp von Frankreich über Nacht die Zerschlagung des Templerordens befiehlt, beginnt ihr letztes großes Abenteuer.

Sprecher
Bernd Stephan

Länge
472 Minuten

Meine Meinung
Auch sehr spannend. Im dritten und letzten Teil wird der Templerorden zerschlagen und es wird natürlich erbittert um den heiligen Gral gekämpft.

Also diese Trilogie kann ich wirklich empfehlen. Sie ist zwar mit viel Fantasy geschmückt, was ich eigentlich nicht so mag, aber hier ist es einfach schön gemacht.

Fazit: stars_5 absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de

Gehört am 05.10.2009

Siehe auch:

Rainer M. Schröder – Die Bruderschaft vom heiligen Gral – Teil 2: Das Amulett der Wüstenkrieger

Beschreibung
Kairo von hier aus brechen Gerolt, Tarik, McIvor und Maurice nach ihrer abenteuerlichen Befreiung Richtung Paris auf, wo sie den Heiligen Gral der Obhut der Bruderschaft übergeben sollen. Doch der Wasserweg zur Küste ist durch die Verfolger versperrt, es bleibt nur die weitaus gefährlichere Wüstenroute.
Die wochenlange Reise durch die menschenfeindliche Einöde wird für die jungen Gralshüter zur vielfachen Bewährungsprobe. Dabei sind Hunger, Durst und Erschöpfung die harmlosesten Gegner. Der Streit um die schöne Beatrice erschüttert ihre Freundschaft, innere Zweifel nagen an ihren Herzen, Sandstürme und brutale Überfälle setzen ihnen zu, und mehrfach scheint der Gral schon unwiderruflich verloren.
Doch die größte Gefahr sind die Iskaris, die blutdürstigen Diener des Bösen. Nach der Ankunft in Frankreich zieht sich ihr Netz immer enger um die vier Freunde zusammen, immer unerbittlicher und schneller kommen die Angriffe. Die magischen Fähigkeiten der jungen Templer sind noch nicht annähernd weit genug ausgebildet, um den Kräften der Finsternis auf Dauer zu trotzen … Jetzt erst, kurz vor dem Ziel, muss sich wirklich erweisen, ob Abb Villard bei ihrer Weihe die richtige Wahl getroffen hat.

Sprecher
Bernd Stephan

Länge
472 Minuten

Meine Meinung
Im zweiten Teil des Dreiteilers müssen die 4 Gralshüter den heiligen Gral heil nach Paris bringen. Auch hier müssen sie natürlich etliche Hürden überwinden und Abenteuer bestehen. Auch sehr spannend und kurzweilig.

Fazit: stars_5 absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de

Gehört am 03.10.2009

Siehe auch:

Rainer M. Schröder – Die Bruderschaft vom heiligen Gral – Teil 1: Der Fall von Akkon

Beschreibung
Palästina im Jahr 1291: Die Herrschaft der Kreuzfahrer im Heiligen Land steht vor ihrem Untergang.
Letzte christliche Bastion ist die Hafenstadt Akkon am Mittelmeer, doch es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann das übermächtige Heer der muslimischen Belagerer den Widerstand der wenigen verbliebenen Ordensritter brechen wird. Unter den todesmutigen Verteidigern der Festung befinden sich auch vier junge Tempelritter: der Trierer Gerolt von Weißenfels, der Franzose Maurice de Montfontaine, Tarik el-Kharim, Nachfahre christlicher Beduinen, und der hünenhafte Schotte McIvor von Conneleagh. Die Freunde sind fest entschlossen, bis zum letzten Atemzug zu kämpfen.
Doch der Orden hat ihnen eine andere Pflicht bestimmt, die ihr Leben für immer verändern wird: Die Rettung des Heiligen Grals!

Sprecher
Bernd Stephan

Länge
461 Minuten

Meine Meinung
Eine schöne und spannende Mittelaltergeschichte, in der 4 Tempelritter zu Gralshütern auserkoren werden.

Fazit: stars_5 absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de

Gehört am 01.10.2009

Siehe auch:

Elizabeth Kostova – Der Historiker

Beschreibung
Spät in der Nacht findet ein junges Mädchen in der Bibliothek ihres Vaters ein altes Buch und ein Konvolut mit vergilbten Briefen.
Die Briefe sind alle an „meinen lieben und bedauernswerten Nachfolger“ adressiert, und sie nehmen das Mädchen mit in ein Labyrinth, in dem sich die Geheimnisse der Vergangenheit ihres Vaters mit dem mysteriösen Schicksal ihrer Mutter zu einem unvorstellbaren Verhängnis verbinden, das weit in die Historie zurückreicht.
Die Briefe führen zu einer der dunkelsten Mächte in der Menschheitsgeschichte: Vlad dem Pfähler, dem barbarischen Herrscher und Urbild der Dracula-Legende. Eine Suche in Klöstern, Bibliotheken und Archiven beginnt, bei der die Grausamkeiten von Dracula zu Tage treten, die sich bis heute fortsetzen.

Sprecher
Maren Eggert und Bernd Stephan

Länge
8 CDs

Meine Meinung
Dracula lebt – auch heute noch! Jau, recht nette Geschichte, die spannend anfängt, aber dann doch verdammt lange Längen hat. Auch das Ende hat mich nicht wirklich überzeugt. Positiv möchte ich hier aber unter anderem die beiden Sprecher (Maren Eggert und Bernd Stephan) erwähnen. Sie haben das Ganze sehr gut vorgetragen! Und auch schön war außerdem die nostalgisch überzeugende Darstellung des Ostblocks bei Pauls Reise nach Ungarn und Bulgarien – da hat die Autorin trefflich die gute alte Zeit des Kalten Krieges heraufbeschworen! Daher bekommt das Hörbuch insgesamt 3 Sterne von mir.

Fazit: stars_3 ganz nett

Gehört am 18.08.2009

Jürgen Banscherus – Das Lächeln der Spinne

Beschreibung
Simon Laub führt das normale Leben eines 13-jährigen. Aber dann ist da plötzlich das Blut an seinem Fahrrad. Ist er auf dem Gelände des alten Stahlwerks durch eine Blutlache gefahren? Mit einem Mal wird er von mehreren Seiten bedroht, während seine Mutter als Polizistin nach illegalen ukrainischen Jugendlichen sucht. Simon scheint es, als habe jemand ein Netz über ihm ausgeworfen und sei dabei, es zuzuziehen. Aber welche Spinne in diesem Netz lauert und was für ein perfides Spiel sie spielt – das hätte er sich in seinen schlimmsten Träumen nicht ausmalen können.

Sprecher
Jona Mues und Bernd Stephan

Länge
3 CDs

Fazit: stars_3 ganz nett

Gehört vor dem 31.12.2008