Greg Iles – Geraubte Erinnerung

Geraubte ErinnerungBeschreibung
David Tennant und Rachel Weiss wissen viel zu viel über ein ultrageheimes Projekt namens Trinity, Chiffre für eine revolutionäre Technologie, die die Welt für immer verändern wird. Die Entdeckung könnte viel Gutes, aber auch großes Unheil bringen, und ihre Schöpfer können der Macht nicht widerstehen, die Trinity verspricht. Allein David und Rachel stehen ihnen im Weg, und ein skrupelloses Team von Agenten der NSA wird in Bewegung gesetzt, um sie aufzuspüren und zu eliminieren.

Können zwei Menschen darauf hoffen, die Richtung der modernen Wissenschaften zu beeinflussen und mit ihr die Zukunft der gesamten Menschheit?

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Uve Teschner

Länge
17 h 02 m

Meine Meinung
In diesem Thriller ist so ziemlich alles vorhanden, was man sich vorstellen kann. Es gibt eine Gruppe von Wissenschaftlern, es gibt High-Tech, es gibt Liebe, Quantenphysik, Raumzeit, es gibt Hass, es gibt Bomben, es gibt natürlich das Militär, es gibt jede Menge Religion und auch der Big Bang und Big Crunch fehlten nicht – und das war zusammen gesehen für meinen Geschmack eindeutig zu viel des Guten.

Anfangs lauschte ich gebannt den Wissenschaftlern, die an einem Geheim-Projekt namens Trinity arbeiteten. Zu diesem Zeitpunkt wusste man als Zuhörer noch nichts darüber, was Trinity einmal werden sollte. Dann starb einer der Wissenschaftler. „Verkauft“ wurde dieser Tod als Schlaganfall. Doch unser Protagonist David Tennant zweifelte an dieser Behauptung. Er vermutete, dass es sich um Mord aus den eigenen Reihen handelte. Fortan bangte er selbst um sein Leben. Soweit so gut.

David Tennant litt seit eines MRI-Scans an Halluzinationen. Er träumte seltsame Dinge und fiel immer wieder in einen narkoseartigen Zustand. Mit der Zeit wurden die Träume immer deutlicher und ergaben für Tennant immer mehr Sinn. Seine Therapeutin Rachel Weiss hingegen zweifelte an seiner Deutung.

Soweit fand ich das Buch ziemlich spannend und war auch voll bei der Sache. Doch im zweiten Teil nahm die Story eine Richtung, die mir ganz und gar nicht mehr gefiel. Ich will da nicht zu viel verraten, aber mir wurde es hier eindeutig zu „göttlich“. Das fand ich derart nervig, dass ich oft versucht war, das Hörbuch unbeendet auszuschalten. Das hatte nichts mehr mit Wissenschaft zu tun – das war einfach nur noch – nein, das möchte ich hier nicht schreiben, was ich dachte.

Wahrscheinlich stört es jemanden, der gläubig ist, nicht so sehr wie mich. Aber ich fand das völlig überzogen und viel zu breit und lange „ausgetreten“.

Die Idee des Hörbuches und die erste Hälfte fand ich somit richtig gut. Die zweite Hälfte hat für meinen Geschmack aber ganz viel verdorben. Somit bleibt mir das Buch leider nur als mittelmäßig in Erinnerung.

Uve Teschner hat seinen Job gewohnt souverän erledigt. Nur Dank seiner sehr guten Leistung habe ich das Buch überhaupt zu Ende gehört.

s5g3s5g3

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Greg Iles – Geraubte Erinnerung

Siehe auch: 

 

 

Daniel Suarez – Darknet: Die Welt ist nur ein Spiel (Daemon 2)

DarknetBeschreibung
Die Welt ist nur ein Spiel – das Überleben der Menschheit der Preis. Ein DAEMON hat die digitale Welt erobert, und wer das Internet beherrscht, beherrscht auch den Planeten. Die Menschen, die sich ihm unterordnen, erleben die Realität wie ein Computerspiel und werden mit ungeheuren Kräften ausgestattet. So gewinnt der DAEMON nach und nach immer mehr Macht jenseits der Datenströme. Und staunend erkennt die Menschheit: Vielleicht ist das die Rettung der Zivilisation. Doch diejenigen, die bisher das Sagen hatten, wollen sich nicht kampflos entthronen lassen.

Auf allen fünf Kontinenten treten die Söldnerarmeen des Global Business an gegen den DAEMON. Und bald herrscht Terror in allen Ländern, brennen Städte und Dörfer, rüsten sich zwei Heere zur letzten Schlacht. Die Fortsetzung des Bestsellers „DAEMON“.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Matthias Lühn

Länge
12 h 43 m

Meine Meinung
Nach dem offenen Ende von Teil 1 „Daemon: Die Welt ist nur ein Spiel“, musste ich natürlich gleich mit der Fortsetzung weitermachen. Ich freute mich auf weitere sehr spannende Stunden, doch meine Erwartung wurde nicht ganz erfüllt.

Es gab relativ wenig Überraschendes im zweiten Teil. Es ging mit noch mehr Krieg weiter, es gab eine ganz üble Folterszene – doch nichts ist unmöglich und nichts ist, wie es zunächst scheint. Wenn die Welt wie ein Computerspiel funktioniert, dann sind plötzlich Dinge möglich, die es im wirklichen – oder bisher gekannten – Leben nicht gibt. Aber gut, ich habe nichts gegen eine ordentliche Portion Science-Fiction. Im Gegenteil. Es wurden einige sehr interessante Aspekte näher betrachtet, die unser Held erst lernen musste. Wie er zu den Personen kommen würde, zeigte ihm ein Thread, der ihm in einem blauen Band den Weg wies. Er wusste nie, warum er wo hingehen sollte. Wenn er dann seine Lektion gelernt hatte, führte ihn der Thread zu seinem nächsten Punkt. Ziel war das Himmelstor. Als er dort ankam, musste er über die Zukunft der Welt entscheiden. Ob er wohl die richtige Entscheidung getroffen hat?

Den Sprecher Matthias Lühn fand ich in dieser Folge besser, erträglicher. Er hatte die verschiedenen Charaktere nicht mehr ganz so dramatisch überbetont. Vielleicht hatte ich mich aber auch einfach mittlerweile an ihn gewöhnt. Ich weiß es nicht. Jedenfalls fand ich ihn im zweiten Teil besser.

Meine Bewertung für den zweiten Teil ergibt auch wieder 4 Pingu-Punkte. Denn hier bekommt der Sprecher einen Punkt mehr, dafür die Story einen Punkt weniger.

Die Fortsetzung von Daemon kommt nicht ganz an die Spannung und die Klasse des ersten Teils heran. Doch muss man sie natürlich anhören, um die ganze Story zu verstehen. Insgesamt ist „Daemon“ sehr empfehlenswert für alle, die gerne „Was-wäre-Wenn-Gedanken“ durchspielen.

s4g4

Weitere Informationen

Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Daniel Suarez – Darknet: Die Welt ist nur ein Spiel (Daemon 2)

Siehe auch

Daniel Suarez – Daemon: Die Welt ist nur ein Spiel (Daemon 1)

Daemon 1Beschreibung
Es beobachtet. Es lernt. Und es tötet. Matthew Sobol ist einer der reichsten Männer des Silicon Valley und ein Computergenie. Doch seit langem leidet er an einer unheilbaren Krankheit. Exakt in der Sekunde seines Todes nehmen rund um den Erdball Computerprogramme ihre Arbeit auf – zunächst unbemerkt, aber sehr bald schon wird deutlich, dass ein DAEMON den gesamten ­digitalisierten Planeten infiziert hat. Ein DAEMON, der herrscht, ein DAEMON, der tötet. Und in einer Welt, in der alle vernetzt sind, kann ihm keiner entkommen.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Matthias Lühn

Länge
16 h 35 m

Meine Meinung
Der Titel „Daemon“ klingt schon sehr bedrohlich. Und so ist auch die Geschichte. Zunächst werden zwei Morde verübt. Es stellt sich heraus, dass die Opfer Spieleprogrammierer waren und bei der Firma arbeiteten, die dem Computergenie Matthew Sobol gehörte. Letzter ist kurz zuvor an einer unheilbaren Krankheit gestorben. Besteht hier ein Zusammenhang?

Sehr spannend fing für mich dieses Hörbuch an. Viele Fragezeichen tanzten in meinem Kopf und ich war direkt von der Story gefesselt. Wie sich herausstellt, startete nach dem Ableben von Sobol ein Computervirus namens Daemon. Und dieser Daemon mischt die Welt ordentlich auf. Die Abwehrtrupps haben es mit einem Gegner zu tun, der nicht menschlich ist und somit unverwundbar scheint. Doch leider sind die Menschen sehr verwundbar… Und der Daemon wütet… er wütet mörderisch. Das war für meinen Geschmack über einige Strecken etwas zu viel.

Doch der Gedanke, der hinter Daemon steckt ist faszinierend und erschreckend zugleich. In einer komplett vernetzten Welt, kann ein digitaler Virus so ziemlich alles vernichten, was sich die Menschheit aufgebaut hat. Und dabei trifft es jeden gleichermaßen. Die Armen und die Reichen. Und das vorgebliche Ziel war, die Welt zu retten. Doch geht das auf solch eine radikale und mörderische Art?

Das Ende des ersten Buches hat ein derart spannendes offenes Ende, dass ich direkt die Fortsetzung auf meinen Player lud und weiterhörte…

Mit dem Sprecher Matthias Lühn hatte ich meine liebe Mühe. Er hat jeder Person eine eigene Stimme gegeben. Eigentlich ja ganz gut, sollte man meinen. Aber bis auf ein oder zwei Charaktere waren die unterschiedlichen „Sprechweisen“ meiner Meinung nach dermaßen übel, dass sie in meinen Ohren oft als dümmlich ankamen. Und das bei Personen, die ganz und gar nicht dumm waren. Nicht selten war ich kurz vorm abschalten des Hörbuches, da ich es wirklich anstrengend fand, ihm zuzuhören.  Da aber die Story einfach zu spannend war, hörte ich natürlich weiter und ergab mich dem Sprecher.

Gut fand ich allerdings die Machart des Hörbuches. Es ist ja eigentlich eine Lesung, aber es gab durchaus auch ein paar Szenen, die an ein Hörspiel angelehnt waren. Das war immer wieder eine nette Abwechslung und gab der Story viel Schwung. Überhaupt hatte man nicht den Eindruck einer Lesung, eben durch die Stimmenvielfalt, die Matthias Lühn an den Tag legte. Wenn die Stimmen besser dargestellt worden wären, wäre das so richtig klasse gewesen.

Von den sehr vielen Fachbegriffen aus der Computer- und Spielewelt sollte man sich nicht abschrecken lassen. Denn sie werden im Zuge der Geschichte alle erklärt und man kann dem Geschehen somit sehr leicht folgen und die Story auch verstehen – auch als Laie.

Wer allerdings den amerikanischen Schreibstil nicht leiden kann, der sollte besser die Finger davon lassen. Denn amerikanischer geht es kaum noch.

Mir persönlich hat der erste Teil von „Daemon (Die Welt ist nur ein Spiel)“ gut gefallen.

s5g3

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Daniel Suarez – Daemon: Die Welt ist nur ein Spiel (Daemon 1)

Siehe auch