Daniel Suarez – BIOS

Beschreibung
Im Jahr 2045 ist das Zeitalter der Technik Geschichte; die biologische Moderne ist angebrochen. Algen und Pilze bauen Autogehäuse, die Boomstädte Asiens werden nachts von Leuchtbäumen erhellt. Auch vor dem menschlichen Körper macht die Bio-Revolution nicht halt. Jeder will hochgezüchtete Designer-Babies, ob legal oder nicht. Die Zeche zahlen andere.

Kenneth Durand leitet bei Interpol den Kampf gegen diese Genkriminalität. Und ein Mann steht dabei im Fadenkreuz: Marcus Demang Wyckes, Kopf eines so mächtigen wie skrupellosen Kartells. Eines Tages erwacht Durand aus dem Koma. Man hat ihn entführt. Er sieht anders aus. Seine DNA ist verändert. Er ist Marcus Demang Wyckes. Der Mann, der weltweit gesucht wird.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Uve Teschner

Länge
13 h 21 m

Meine Meinung
Bei diesem Hörbuch habe ich zu lange gewartet, um jetzt noch etwas sinnvolles dazu schreiben zu können. Sorry. Meine notierte Wertung von damals:

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Daniel Suarez – BIOS

Siehe auch

Daniel Suarez – Control

ControlBeschreibung
1969 eroberte der Mensch den Mond. Und was ist die größte Errungenschaft unseres Jahrhunderts? Facebook? Was wurde aus den Visionen der Vergangenheit? Warum gibt es keine großen Erfindungen mehr?

Als dem Physiker John Grady die Aufhebung der Schwerkraft gelingt, hofft er auf den Nobelpreis. Doch statt Gratulanten kommen Terroristen. Grady stirbt. Das melden zumindest die Medien. Tatsächlich erwacht der Wissenschaftler in Gefangenschaft: Das hochgeheime „Bureau of Technology Control“ entführt seit Jahrzehnten die brillantesten Wissenschaftler. Zum Schutz der Menschheit, angeblich, denn für Kernfusion und andere Erfindungen sei der Homo Sapiens noch nicht weit genug.

Für die Gefangenen gibt es nur eine Wahl: Entweder Kooperation – oder eine türlose Zelle im Fels, tief unter der Erde. Doch die neuen Herren der Welt haben die Rechnung ohne Grady gemacht.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Uve Teschner

Länge
13 h 50 m

Meine Meinung
„Control“ ist ein düsteres Szenario, welches Daniel Suarez hier zeichnet. Eine Handvoll Menschen der Geheimorganisation „Bureau of Technology Control“ entscheidet, welche Erfindungen auf die Menschheit „losgelassen“ werden, und welche geheim gehalten werden sollen. Natürlich nur zum Wohle der Menschheit. Doch mit so viel Macht ausgestattet, nutzt die Organisation die Wissenschaft gnadenlos aus, um natürlich selbst von den neuen Erfindungen bestens zu profitieren. Doch die Organisation hat nicht mit Grady gerechnet, der aufgrund seiner Synästhesie anders denkt, als der Normalsterbliche. Natürlich verweigert er seine Kooperation und landet in einem türlosen Gefängnis tief im Fels verbannt. Doch in diesem Gefängnis befinden sich natürlich noch mehr Genies, die weggeschlossen wurden. Und sie wären nicht so außergewöhnlich, wenn sie nicht trotz aller Widrigkeiten einen Weg zur Kommunikation gefunden hätten.

Grady wird ausgewählt, die Wissenschaftler zu retten. Was zunächst nach einer Totalkatastrophe aussieht, entwickelt sich im Laufe der Geschichte dann doch ganz anders und endet in einem echten Hollywood-Show-Down. Mir war das etwas zu viel des Guten und kam mir leicht übertrieben vor. Aber gut, spannend war es allemal!

Ich könnte mir übrigens sehr gut vorstellen, dass diese Story verfilmt wird! Ich denke, dafür wäre die Geschichte bestens geeignet.

Uve Teschner als Sprecher hat mir ausgesprochen gut gefallen und passte sehr gut zu dieser Story.

s5g4

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Daniel Suarez – Control

Siehe auch

Daniel Suarez – Darknet: Die Welt ist nur ein Spiel (Daemon 2)

DarknetBeschreibung
Die Welt ist nur ein Spiel – das Überleben der Menschheit der Preis. Ein DAEMON hat die digitale Welt erobert, und wer das Internet beherrscht, beherrscht auch den Planeten. Die Menschen, die sich ihm unterordnen, erleben die Realität wie ein Computerspiel und werden mit ungeheuren Kräften ausgestattet. So gewinnt der DAEMON nach und nach immer mehr Macht jenseits der Datenströme. Und staunend erkennt die Menschheit: Vielleicht ist das die Rettung der Zivilisation. Doch diejenigen, die bisher das Sagen hatten, wollen sich nicht kampflos entthronen lassen.

Auf allen fünf Kontinenten treten die Söldnerarmeen des Global Business an gegen den DAEMON. Und bald herrscht Terror in allen Ländern, brennen Städte und Dörfer, rüsten sich zwei Heere zur letzten Schlacht. Die Fortsetzung des Bestsellers „DAEMON“.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Matthias Lühn

Länge
12 h 43 m

Meine Meinung
Nach dem offenen Ende von Teil 1 „Daemon: Die Welt ist nur ein Spiel“, musste ich natürlich gleich mit der Fortsetzung weitermachen. Ich freute mich auf weitere sehr spannende Stunden, doch meine Erwartung wurde nicht ganz erfüllt.

Es gab relativ wenig Überraschendes im zweiten Teil. Es ging mit noch mehr Krieg weiter, es gab eine ganz üble Folterszene – doch nichts ist unmöglich und nichts ist, wie es zunächst scheint. Wenn die Welt wie ein Computerspiel funktioniert, dann sind plötzlich Dinge möglich, die es im wirklichen – oder bisher gekannten – Leben nicht gibt. Aber gut, ich habe nichts gegen eine ordentliche Portion Science-Fiction. Im Gegenteil. Es wurden einige sehr interessante Aspekte näher betrachtet, die unser Held erst lernen musste. Wie er zu den Personen kommen würde, zeigte ihm ein Thread, der ihm in einem blauen Band den Weg wies. Er wusste nie, warum er wo hingehen sollte. Wenn er dann seine Lektion gelernt hatte, führte ihn der Thread zu seinem nächsten Punkt. Ziel war das Himmelstor. Als er dort ankam, musste er über die Zukunft der Welt entscheiden. Ob er wohl die richtige Entscheidung getroffen hat?

Den Sprecher Matthias Lühn fand ich in dieser Folge besser, erträglicher. Er hatte die verschiedenen Charaktere nicht mehr ganz so dramatisch überbetont. Vielleicht hatte ich mich aber auch einfach mittlerweile an ihn gewöhnt. Ich weiß es nicht. Jedenfalls fand ich ihn im zweiten Teil besser.

Meine Bewertung für den zweiten Teil ergibt auch wieder 4 Pingu-Punkte. Denn hier bekommt der Sprecher einen Punkt mehr, dafür die Story einen Punkt weniger.

Die Fortsetzung von Daemon kommt nicht ganz an die Spannung und die Klasse des ersten Teils heran. Doch muss man sie natürlich anhören, um die ganze Story zu verstehen. Insgesamt ist „Daemon“ sehr empfehlenswert für alle, die gerne „Was-wäre-Wenn-Gedanken“ durchspielen.

s4g4

Weitere Informationen

Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Daniel Suarez – Darknet: Die Welt ist nur ein Spiel (Daemon 2)

Siehe auch

Daniel Suarez – Daemon: Die Welt ist nur ein Spiel (Daemon 1)

Daemon 1Beschreibung
Es beobachtet. Es lernt. Und es tötet. Matthew Sobol ist einer der reichsten Männer des Silicon Valley und ein Computergenie. Doch seit langem leidet er an einer unheilbaren Krankheit. Exakt in der Sekunde seines Todes nehmen rund um den Erdball Computerprogramme ihre Arbeit auf – zunächst unbemerkt, aber sehr bald schon wird deutlich, dass ein DAEMON den gesamten ­digitalisierten Planeten infiziert hat. Ein DAEMON, der herrscht, ein DAEMON, der tötet. Und in einer Welt, in der alle vernetzt sind, kann ihm keiner entkommen.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Matthias Lühn

Länge
16 h 35 m

Meine Meinung
Der Titel „Daemon“ klingt schon sehr bedrohlich. Und so ist auch die Geschichte. Zunächst werden zwei Morde verübt. Es stellt sich heraus, dass die Opfer Spieleprogrammierer waren und bei der Firma arbeiteten, die dem Computergenie Matthew Sobol gehörte. Letzter ist kurz zuvor an einer unheilbaren Krankheit gestorben. Besteht hier ein Zusammenhang?

Sehr spannend fing für mich dieses Hörbuch an. Viele Fragezeichen tanzten in meinem Kopf und ich war direkt von der Story gefesselt. Wie sich herausstellt, startete nach dem Ableben von Sobol ein Computervirus namens Daemon. Und dieser Daemon mischt die Welt ordentlich auf. Die Abwehrtrupps haben es mit einem Gegner zu tun, der nicht menschlich ist und somit unverwundbar scheint. Doch leider sind die Menschen sehr verwundbar… Und der Daemon wütet… er wütet mörderisch. Das war für meinen Geschmack über einige Strecken etwas zu viel.

Doch der Gedanke, der hinter Daemon steckt ist faszinierend und erschreckend zugleich. In einer komplett vernetzten Welt, kann ein digitaler Virus so ziemlich alles vernichten, was sich die Menschheit aufgebaut hat. Und dabei trifft es jeden gleichermaßen. Die Armen und die Reichen. Und das vorgebliche Ziel war, die Welt zu retten. Doch geht das auf solch eine radikale und mörderische Art?

Das Ende des ersten Buches hat ein derart spannendes offenes Ende, dass ich direkt die Fortsetzung auf meinen Player lud und weiterhörte…

Mit dem Sprecher Matthias Lühn hatte ich meine liebe Mühe. Er hat jeder Person eine eigene Stimme gegeben. Eigentlich ja ganz gut, sollte man meinen. Aber bis auf ein oder zwei Charaktere waren die unterschiedlichen „Sprechweisen“ meiner Meinung nach dermaßen übel, dass sie in meinen Ohren oft als dümmlich ankamen. Und das bei Personen, die ganz und gar nicht dumm waren. Nicht selten war ich kurz vorm abschalten des Hörbuches, da ich es wirklich anstrengend fand, ihm zuzuhören.  Da aber die Story einfach zu spannend war, hörte ich natürlich weiter und ergab mich dem Sprecher.

Gut fand ich allerdings die Machart des Hörbuches. Es ist ja eigentlich eine Lesung, aber es gab durchaus auch ein paar Szenen, die an ein Hörspiel angelehnt waren. Das war immer wieder eine nette Abwechslung und gab der Story viel Schwung. Überhaupt hatte man nicht den Eindruck einer Lesung, eben durch die Stimmenvielfalt, die Matthias Lühn an den Tag legte. Wenn die Stimmen besser dargestellt worden wären, wäre das so richtig klasse gewesen.

Von den sehr vielen Fachbegriffen aus der Computer- und Spielewelt sollte man sich nicht abschrecken lassen. Denn sie werden im Zuge der Geschichte alle erklärt und man kann dem Geschehen somit sehr leicht folgen und die Story auch verstehen – auch als Laie.

Wer allerdings den amerikanischen Schreibstil nicht leiden kann, der sollte besser die Finger davon lassen. Denn amerikanischer geht es kaum noch.

Mir persönlich hat der erste Teil von „Daemon (Die Welt ist nur ein Spiel)“ gut gefallen.

s5g3

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Daniel Suarez – Daemon: Die Welt ist nur ein Spiel (Daemon 1)

Siehe auch