Harlan Coben – In deinem Namen

In deinem Namen200Beschreibung
15 Jahre ist es her, dass Detective Nap Dumas seinen Zwillingsbruder Leo verlor. Damals wurden Leo und dessen Freundin Diana unter mysteriösen Umständen tot auf den Bahngleisen ihrer Heimatstadt gefunden. Zugleich verschwand auch Maura, Naps große Liebe, ohne ein Wort des Abschieds. Als jetzt im Wagen eines Mordverdächtigen Mauras Fingerabdrücke auftauchen, hofft Nap, endlich Antworten zu erhalten. Doch stattdessen stößt er nur auf immer neue Fragen: über die Frau, die er einst liebte, über eine verlassene Militärbasis und vor allem über Leo und Diana. Denn die Gründe, warum sie sterben mussten, sind dunkel und gefährlich…

Sprecher
Detlef Bierstedt

Länge
10 h 34 m

Meine Meinung
Bei diesem Krimi habe ich sehr lange gerätselt, wohin das wohl alles führen würde. Ich fand den Plot recht spannend aufgebaut, der Spannungsbogen steigerte sich zunehmends, nachdem es nach dem anfangs geschilderten Mord erstmal ziemlich ruhig zuging.

Detective Nap hatte einen Zwillingsbruder. Dieser starb vor 15 Jahren zusammen mit seiner Freundin bei einem Zugunglück. Nap hat diesen Tod nie richtig verarbeiten oder vergessen können. So spricht er noch heute mit seinem Bruder Leo.

Das Ende der durchweg interessanten Story gestaltete sich für mich recht überraschend. Die Durchführung der Aufklärung fand ich allerdings nicht so gut gemacht, denn hier klang vieles sehr konstruiert, damit es auch passt. Doch wenn man darüber hinweg sieht, dann war „In deinem Namen“ durchaus ein sehr kurzweiliger Krimi, der eine recht außergewöhnliche Story bietete.

Detlef Bierstedt hat mir als Sprecher sehr gut gefallen. Er passte perfekt zu Naps Charakter, der die Story aus der Ich-Perspektive erzählte.

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Harlan Coben – In deinem Namen

Siehe auch:

Harlan Coben – Ich schweige für dich

Ich schweige für dichBeschreibung
In jeder Ehe gibt es dunkle Geheimnisse – das muss auch Adam Price erfahren, stolzer Vater zweier Söhne und seit vielen Jahren glücklich verheiratet mit der scheinbar perfekten Corinne. Bis ihn eines Tages ein Fremder anspricht. Ein Fremder, der Dinge weiß über Corinne, die Adams amerikanischen Vorstadttraum abrupt zerplatzen lassen – und ihn in einen wilden Zwiespalt stürzen: Soll er seine Frau mit dem konfrontieren, was er erfahren hat? Oder soll er schweigen für sie und ihre Kinder? Und wer ist überhaupt dieser geheimnisvolle Fremde, der Adams Familie zerstören will? Dann verschwindet Corinne spurlos…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Detlef Bierstedt

Länge
10 h 39 m

Meine Meinung
Also hier ärgere ich mich wirklich, dass ich mit meiner Rezension so lange gewartet habe. Denn ich bekomme das, was ich eigentlich dazu schreiben wollte, einfach nicht mehr zusammen. Ich war mir zu sicher, dass ich das ganz sicher nicht vergessen würde. Doch mein Gedächtnis belehrt mich gerade wieder eines besseren.

Jedenfalls weiß ich noch, dass ich diesen Thriller absolut klasse fand. Es gibt nicht viel Blut, vielmehr geht es hier um Menschen, um deren Geheimnisse und um die Frage, wie weit man geht, um eventuell alles zu riskieren, für das man bisher gelebt hat.  Wie wertvoll ist die Wahrheit?

Detlev Bierstedt hat wieder gekonnt routiniert gelesen.

s5g5

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Harlan Coben – Ich schweige für dich

Siehe auch:

Dirk Müller – Crashkurs – Weltwirtschaftskrise oder Jahrhundertchance?

CrashkursBeschreibung
Was passiert mit unserem Geld?

Droht die wirtschaftliche Kernschmelze? Überall auf der Welt kämpfen Regierungen gegen den Staatsbankrott, Banken sind auf staatliche Garantien angewiesen, Börsenunternehmen gehen über Nacht pleite. Doch wer kümmert sich um das Geld der Bürger? Wer garantiert für das Ersparte, die Altersvorsorge, die Ausbildung der Kinder?

Dirk Müller klärt auf: Über die Hintergründe der Krise, über Blender und Verführer. Und über die Chancen, die sich trotz allem für Ihr Geld bieten.

Diese Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der Sprecher:
Der Schauspieler Detlef Bierstedt, geboren 1952 in Berlin, erlangte überregionale Bekanntheit vor allem durch seine Synchronarbeit. Er lieh seine Stimme prominenten Kollegen wie George Clooney, Bill Pullman, Will Ferrell und Tom Hanks. Häufig hört man Bierstedt auch in Fernsehserien.

Der Autor:
Dirk Müller, geboren 1968 in Frankfurt am Main, ist ein deutscher Börsenmakler und Bankkaufmann. Er wurde international als „Mister DAX“ und „Dirk of the DAX“ bekannt und wird oft als „das Gesicht der Börse“ bezeichnet. Heute tritt Dirk Müller als Experte zu Finanzmarktthemen auf. Er gibt Interviews und Kommentare zum Marktgeschehen, hält Vorträge und ist Gast in Talkshows, um Privatanlegern Hintergrundinformationen zu vermitteln.

Sprecher
Detlef Bierstedt

Länge
3 h 48 m (gekürzt)

Meine Meinung
Man kann es dem Buch nicht ankreiden, aber es ist nun mal nicht mehr ganz aktuell. Es wurde bereits 2009 veröffentlich. Selbst Schuld, wenn ich es erst heute höre.

Größtenteils ist auch dieses Hörbuch sehr interessant anzuhören. Jedoch wurden hier auch viele Dinge kurz erzählt, die ich nicht wirklich verstanden habe. Hier schätze ich mal liegt es sicherlich an der gekürzten Form. Denn wie ich aus dem Buch Showdown: Der Kampf um Europa und unser Geld jetzt weiß, erklärt Dirk Müller sehr gut, verständlich und ausführlich.

Hier gilt also eindeutig: Besser die ungekürzte Form kaufen, sonst ist es nur halb so informativ. Es sei denn, man ist selbst Banker oder Börsenmakler.

s5g4

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Dirk Müller – Crashkurs – Weltwirtschaftskrise oder Jahrhundertchance?

Siehe auch:

Neal Stephenson – Amalthea

AmaltheaBeschreibung
Der Mond explodierte ohne Vorwarnung und ohne erkennbaren Grund. Die Uhrzeit würde man später als A+0.0.0 oder schlicht Null bezeichnen…

05:03:12 Weltzeit. Die Stunde Null. Nach der Explosion des Mondes wütet über Jahrtausende ein Meteoritensturm, der die Erdoberfläche in eine unbewohnbare Wüstenei verwandelt. Um die Menschheit vor der Auslöschung zu bewahren, schickten die Nationen der Erde eine Flotte von Archen ins All. Der Asteroid Amalthea, der ursprünglich zu Forschungszwecken an eine internationale Raumstation angedockt worden war, soll der Kolonie als Schutzschild dienen. Doch das Leben im Weltraum fordert einen hohen Tribut, und die meisten Menschen sterben, bis schließlich nur noch sieben Frauen übrig sind, um eine neue Zivilisation zu begründen.

5000 Jahre später existieren zwei Völker: die Nachfahren derer, die die Katastrophe auf der Erde überlebt haben, sind primitive Siedler; die sieben Stämme der Nachkommen der Sieben Evas von der Raumstation hingegen hochkultiviert – und sie machen sich auf, die Erde zu kolonialisieren.

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Detlef Bierstedt

Länge
34 h 26 m

Meine Meinung
Jetzt ist Schluss. Nach 24 Stunden macht mein Nervenkostüm einfach nicht mehr mit. Noch weitere 10 Stunden – nein, das will und kann ich mir nicht antun. Neal Stephenson verliert sich dermaßen in völlig unwichtige Details, die wirklich nur Leute interessieren können, die vielleicht selbst Astronauten oder über alle Maßen von der Technik der Raumfahrt fasziniert sind. Anfangs fand ich das ja noch sehr interessant, auch wenn ich nur wenig von der Technik verstanden habe. Denn grundsätzlich liebe ich detaillierte Beschreibungen. Doch was einem hier auf die Ohren kommt, das ist nun wirklich zuviel des Guten. Und als die Geschichte dann einen Cut macht und 5000 Jahre später weiter geht, fängt alles wieder von vorne an. Klar, mit einer völlig neu erfundenen Welt. Könnte sehr interessant sein, doch auch hier verliert sich der Autor zunächst einmal wieder in gefühlte eine Millionen unwichtige Details, bevor irgendetwas passiert. Und das ist nun der Punkt, an dem ich kapituliere.

Stephenson hätte diese ansich wirklich gute Idee in sagen wir mal 12 bis 15 Stunden erzählen sollen. Dann hätte die Story eine sehr hohe Punktzahl bei mir erreicht. Aber so reicht es leider nur für 2 Pingus.

Ich wüsste aber wirklich gerne, wie die Story nun ausgeht. Vlt. höre ich in einem Jahr mal wieder rein. Ein guter Einstieg wäre hier der Cut, an der die Story 5000 Jahre später weiter geht.

Detlef Bierstedt, den ich eigentlich als sehr guten Sprecher sehr schätze, hat hier manchen Personen sehr seltsame Stimmen und Betonungen verliehen. Deshalb bekommt er nun auch nicht die Höchstpunktzahl. Aber immerhin gute 4 Pingus. Denn wäre er nicht gewesen, hätte ich vermutlich schon viel früher aufgegeben.

s4g2

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Neal Stephenson – Amalthea

Rebecca Gablé – Jonah – Die Lehrjahre (Der König der purpurnen Stadt 1)

Jonah1Beschreibung
London, um 1330. Der Tuchhändlerlehrling Jonah Durham wächst bei seinem tyrannischen Vetter Rupert auf, der ihm das Leben zur Hölle macht. Einzig seine Großmutter erkennt sein Talent und seine Intelligenz. Sie vermacht ihm ein stattliches Vermögen, das es ihm ermöglicht, nicht nur das Haus seines Vetters zu verlassen, sondern auch als jüngstes Mitglied der Geschichte in die Gilde der Tuchhändler aufgenommen zu werden. Dadurch zieht er die Missgunst seines Vetters auf sich, der ihm immer wieder Steine in den Weg legt. Doch eine schicksalhafte Begegnung mit dem jungen König Edward III. soll sein Leben grundlegend verändern.

In erneuter Zusammenarbeit mit Oliver Rohrbecks Lauscherlounge präsentiert Audible Entertainment die Hörspieladaption des Bestsellers „Der König der purpurnen Stadt“. Das Tuchhändler-Epos von Rebecca Gablé wurde als ungekürzte Fassung in 3 Teilen produziert. „Jonah – Die Lehrjahre“ bildet dabei den Auftakt der Hörspiel-Trilogie, die mit mehr als 70 Sprechern aufwändig in Szene gesetzt wurde.

Neben Detlef Bierstedt, der bereits das Hörbuch zu „Der König der purpurnen Stadt“ gelesen hat, ist die erste Riege der deutschen Sprecherszene vertreten: u. a. Timmo Niesner (Jonah), Dorette Hugo (Giselle), Nicolas Artajo (Crispin), Marie-Isabel Walke (Annot), Ulrike Stürzbecher (Philippa), Norman Matt (Edward) und Stefan Kaminski (Waringham). Außerdem Oliver Siebeck, Vera Teltz, Uve Teschner, Elena Wilms, Reinhard Kuhnert, Greta Galisch, Erich Räuker, Robert Frank, Michael Iwannek und viele andere.

Diese ungekürzte Hörspiel-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
ganz viele (siehe oben)

Länge
10 h 14 m

Meine Meinung
Vorsicht! Dieses Hörbuch macht direkt abhängig. Deshalb mein Tipp: Man sollte an einem Samstag damit beginnen, damit man den Sonntag zum Fertighören hat.

Eigentlich bin ich ja nicht so der Hörspielfan. Mir sind Lesungen meist lieber. Doch dieses Hörspiel habe ich von so vielen Seiten ans Herz gelegt bekommen, dass ich dachte, ok, reinhören kann ich ja mal. Und schon war ich mitten im Jahr 1330 bei Jonah und seinem unangenehmen Vetter Rupert in der Tuchhandlung. Jonah geht bei seinem Vetter in die Lehre und hat noch 3 Jahre Tyrannei vor sich. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Denn Jonah ist ein äußerst cleverer junge Mann und bekommt die Chance seines Lebens, die er natürlich ergreift. Fortan sind sich die beiden sozusagen spinnefeind und natürlich Konkurrenten. Dass dies natürlich nicht spurlos an deren Leben vorbeigeht, ist logisch. Und man selbst als Hörer fiebert natürlich mit. Selbstverständlich mit Jonah, nicht mit Ruppert, diesem fiesen Trunkenbold. Als Ruppert dann Jonah auch noch nach dem Leben trachtet, geht dieser Schuss gewaltig nach hinten los. Denn durch Zufall rettet König Edward Jonah das Leben, was natürlich Jonahs Leben weiter beeinflusst.

Dieses Hörspiel ist derart kurzweilig, dass die über zehn Stunden wie im Flug vergingen. Spannende Unterhaltung und viele Wendungen, die zwar nicht immer völlig überraschend kommen – oft schwant einem schon schlimmes – doch sie sorgen stets für willkommene Abwechslung und kurzweilige Stunden.

Und da ich so begeistert von Teil 1 war, habe ich jetzt auch gleich mit dem 2. Teil angefangen. Und ich kann es kaum abwarten, bis Teil 3 im März endlich erscheint. Eine tolle Produktion, die selbst mich als allgemeinen Hörspielskeptiker vollauf begeistert. Wirklich toll gemacht.

Die Sprecher – na, die sind durch die Bank weg erste Sahne. Die Crème de la Crème der Hörbuchsprecher ist vertreten und macht die Geschichte zu einem wahren Ohrenschmaus.

So, nun habe ich aber genug geschwärmt. Ich höre jetzt weiter den 2. Teil.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Rebecca Gablé – Jonah – Die Lehrjahre (Der König der purpurnen Stadt 1)

Siehe auch:

 

Pierre Boulle – Planet der Affen

Planet der AffenBeschreibung
In einem Raumschiff, das mit Lichtgeschwindigkeit durch das Weltall fliegt, begibt sich der Journalist Ulysse Mérou zusammen mit zwei Wissenschaftlern auf eine Mission, die die Erkundung des nächstgelegenen Sonnensystems zum Ziel hat. Zu ihrer großen Überraschung finden sie einen Planeten, der unserer Erde gleicht. Doch eine noch größere Verblüffung erwartet sie: Auf Soror, so der Taufname durch die Entdecker, leben menschenähnliche Wesen! Diesen scheint jedoch jedwedes rationale Denkvermögen zu fehlen, und kaum ist eine erste Verständigung hergestellt, werden sie allesamt gejagt und gefangen genommen von der herrschenden Zivilisation auf dem Planeten: Affen!

Schreckliche Experimente und einen schmerzvollen Tod vor Augen, muss es Ulysse gelingen, seine haarigen und hochintelligenten Entführer davon zu überzeugen, dass er anders ist, von einem fremden Planeten kommt und vor allem, dass er keine Gefahr darstellt. Besonders von Letzterem lassen sich aber nur die Wenigsten überzeugen…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Detlef Bierstedt

Länge
6 h 04 m

Meine Meinung
Wer kennt die Filme nicht? Also ich kenne nur die erste Verfilmung von vor zig Jahren und damals fand ich den Film toll! Ja, und da es so lange her ist, dachte ich jetzt, hole ich mir mal das Hörbuch, um mir die Geschichte nochmals genauer in Erinnerung zu rufen. Was soll ich sagen: Das Hörbuch ist natürlich noch viel besser, als der Film damals. Wie so oft können in Büchern natürlich die Gefühle und Gedanken wesentlich besser transportiert werden, als es ein Film kann.

Mir hat die Geschichte wieder super gut gefallen. Eine herrliche Geschichte, die die bekannten Regeln der Welt einfach auf den Kopf stellt. Und dass mit einer Selbstverständlichkeit, die einen wirklich schmunzeln lässt.

Kurzweilig und spannend wird die Story von Detlef Bierstedt vorgelesen, der auch hier wieder eine super Leistung gebracht hat. Detlef Bierstedt kann es einfach.

s5g5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Pierre Boulle – Planet der Affen

Rebecca Gablé – Hiobs Brüder

Hiobs BrüderBeschreibung
England 1147: Eingesperrt in einer verfallenen Inselfestung, fristen sie ein menschenunwürdiges Dasein, weil sie nicht zu den Kindern Gottes zählen: Simon hat die Fallsucht. Edmund hält sich für einen toten Märtyrerkönig. Regy ist ein Mörder und so gefährlich, dass er an einer Kette gehalten werden muss. Losian hat sein Gedächtnis und seine Vergangenheit verloren.

Ausgerechnet Letzterem fällt die Führung dieser sonderbaren Gemeinschaft zu, als eine Laune der Natur ihnen den Weg in die Freiheit öffnet. Er bringt die kleine Schar zurück in die „wirkliche“ Welt, wo Hunger, Not und Rechtlosigkeit herrschen. Auf ihrer Reise gelangt er zu erschreckenden Erkenntnissen über den Mann, der er einmal war. Und gerade als er einer Frau begegnet, mit der ein Neuanfang möglich scheint, beginnt Losian zu ahnen, dass er die Schuld an dem furchtbaren Krieg trägt, der England zugrunde zu richten droht…

Rebecca Gablé schildert in „Hiobs Brüder“ große Emotionen und bewegende Schicksale vor historischer Kulisse. In der Hörbuchfassung wird das vom Bürgerkrieg geplagte mittelalterliche England durch die Lesung von Detlef Bierstedt wieder lebendig.

Wie kann man ohne Gedächtnis und mit Behinderung in einer Zeit voll Hunger, Not und Rechtlosigkeit überleben? „Hiobs Brüder“ erzählt von einer Gruppe, die ihren Weg in einer Welt sucht, die nicht für sie gemacht ist.

Detlef Biersted, bekannt als die deutsche Synchronstimme von George Clooney, ist die ideale Besetzung für dieses Hörbuch, da es ihm gelingt allen Charakteren einen hohen Wiedererkennungswert zu geben. Es zieht Sie direkt ins Geschehen, nicht zuletzt durch den Einsatz von Hintergrundgeräuschen wie Regen, Schlachtenlärm und mittelalterlicher Musik.

Sprecher
Detlef Bierstedt

Länge
14 h 41 m

Meine Meinung
Mit den Hiobs Brüdern habe ich mich echt schwer getan. Die Geschichte um die Protagonisten, die nicht so recht in die Welt passen in der sie leben, ist zwar durchweg interessant, manchmal auch spannend, aber trotzdem wollte bei mir der Funke nicht so recht überspringen. So kam es, dass ich immer wieder andere Hörbücher dazwischen schob, da ich kurzzeitig wieder das Interesse verloren hatte. Aber so ganz ließ mich die Geschichte dann doch nicht los, denn Stück für Stück hörte ich doch immer weiter. Heute habe ich es nun endlich beendet.

Insgesamt gesehen bin ich froh, dass ich es mir zu Ende angehört habe. Denn im Großen und Ganzen ist die Story gut. Doch so originell wie sie anfing, ging sie leider nicht weiter. Irgendwann wurde sie zu einer der „üblichen“ historischen englischen Geschichten, in der es um Macht, Besitz- und Reichtum geht. Trotz der ab und an eingestreuten außergewöhnlichen Episoden, blieb sie im weiteren Verlauf für meinen Geschmack einfach ein wenig blass.

Vermutlich muss man ein eingefleischter Gablé-Fan sein, um in völlige Begeisterung hierfür zu fallen. Detlef Bierstedt hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass ich immer wieder ein Stück weiter hörte. Denn er machte einen wirklich guten Job.

s5g3

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Rebecca Gablé – Hiobs Brüder

Siehe auch:

 

Ted Kosmatka – Blutige Spiele

Blutige SpieleBeschreibung
USA, nahe Zukunft: Alle vier Jahre lassen die Nationen der Erde gentechnisch erzeugte Monster gegeneinander antreten und bis zum Tod kämpfen. Die USA sind in den letzten Wettbewerben als Sieger hervorgegangen. Damit das so bleibt, liefert ein Computer die DNA-Sequenz für ein Wesen, das alle vorigen übertreffen soll. Als es ausbricht, beginnt der Kampf ums Überleben!

Sprecher
Detlef Bierstedt

Länge
13 h 20 m

Meine Meinung
Bei diesem Hörbuch habe ich mich leicht vergriffen. Ich hatte irgendwie eine gänzlich andere Vorstellung von dem, was mich hier erwarten würde. Der Begriff Monster hätte mir zu denken geben müssen. Hat er aber nicht. Blockade im Kopf. Ok. Kommt vor.

Zunächst hat mir das Hörbuch ziemlich gut gefallen. Es spielt in der nahen Zukunft, im Zeitalter der Genetik. Ein Computer hat ein weiteres Monster „entworfen“, das bei den nächsten Gladiatoren-Kämpfen – eine vor 12 Jahren eingeführte weitere olympische Disziplin – antreten soll. Es ist kein bisschen menschlich, hat glänzend schwarze Haut und auch noch Flügel. Eine Wissenschaftlerin wird eingeflogen, um zu analysieren, um welchen Typ Lebewesen es sich hierbei wohl handele, wie es einzustufen sei.

Bis dahin fand ich die Story ja noch recht gut. Doch dann zog sie sich in die Länge. Hier ein kleiner Zwischenfall, da eine heftige Diskussion, am nächsten Tag jedoch ist alles wieder vergessen. Dann dauerte es wieder ewig, bis es endlich zu den olympischen Spielen und den Gladiatoren-Kämpfen kam. Doch bis es soweit war, war ich schon weit weg mit meinem Gedanken, abgeschweift zu Ben Hur – ach wenn es doch nur ähnlich spannend gewesen wäre. Doch weit gefehlt. Eigentlich folgte von da an nur noch ein heftiges blutiges Gemetzel, das ich völlig unrealistisch fand. Spätestens da hatte mich die Story als interessierten Zuhörer gänzlich verloren.

Ich habe mir das Hörbuch bis zum nicht enden wollenden Ende tapfer angehört, doch es kam für meinen Geschmack nichts versöhnliches mehr.

Somit kann ich für die Story leider nur 2 Pingu-Punkte geben. Detlef Bierstedt war wohl der einzige Grund, warum ich die Story überhaupt bis zum Ende anhörte. Er bekommt von mir für dieses Hörbuch 4 Pingu-Punkte.

s4g2

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Ted Kosmatka – Blutige Spiele

Wolfram Fleischhauer – Schweigend steht der Wald

Schweigend steht der WaldBeschreibung
Als es die Forststudentin Anja Grimm ausgerechnet in jene entlegene Gegend im Bayerischen Wald verschlägt, wo sie als kleines Mädchen mit ihren Eltern Urlaub gemacht hat, holt sie der Alptraum ihrer Kindheit ein: Kurz nach ihrer Ankunft wird im gleichen Waldstück, wo vor zwanzig Jahren ihr Vater spurlos verschwand, der geistig zurückgebliebene Xaver Leybach erhängt aufgefunden. Und dies soll nicht der einzige Todesfall bleiben, der durch Anjas Auftauchen ausgelöst wird.

Schon bald erregt Anja mit ihrem Verdacht, dass Xaver etwas über das Verschwinden ihres Vaters wusste, nicht nur bei den Dorfbewohnern Misstrauen und Feindseligkeit. Selbst die Polizei reagiert äußerst reserviert auf ihre Nachforschungen. Und als sichtbar wird, dass die junge Frau die Zeichen des Waldes lesen kann wie ein offenes Buch, steht eine furchtbare Entscheidung an…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Sprecher
Detlef Bierstedt

Länge
12 h 02 m

Meine Meinung
„Schweigend steht der Wald“ ist für mich ein typisches Fleischhauer-Buch. Es ist nicht reißerisch, es ist eher still und dennoch wurde ich wieder sehr schnell in den Sog des Buch hineingesaugt und wurde erst wieder freigegeben, als ich den letzten Satz gehört hatte.

Die Geschichte, die hier präsentiert wird, hat mich sprachlos zurückgelassen. Ein ganzes Dorf verheimlicht etwas Schlimmes, etwas sehr Schlimmes, das weit in die deutsche Vergangenheit zurückreicht. Mehr durch Zufall stößt Anja Grimm, die ein Praktikum im dortigen Forstamt macht und die Landschaft untersucht und kartiert, auf Unregelmäßigkeiten im Erdreich. Und der Wald hat noch viel mehr zu erzählen. Man versteht die Sprache des Waldes allerdings nur, wenn man sich damit so gut auskennt wie Anja. Und Wolfram Fleischhauer erklärt es auch den Nichtwissenden sehr anschaulich, so dass man nicht erst googlen muss, um der Geschichte und der Logik folgen zu können.

Mich hat dieses Buch einmal mehr von Fleischhauers überragender Erzählkunst überzeugt. Er entführte mich ganz klammheimlich in eine Welt, die ich so nicht kannte, ließ mich Bekanntschaft mit harten Bauernbuben und einem sturen Dorf schließen, und hat mich letztendlich schockiert und fassungslos zurückgelassen. Und da diese Geschichte so unheimlich glaubhaft daherkommt, lässt es mich auch jetzt wieder erschauern, wenn ich daran denke, was für ein Verbrechen hier Stück für Stück aufgedeckt wurde.

Detlef Bierstedt als Sprecher passte hervorragend zu dieser düsteren Geschichte. Er hat die Personen und Situationen perfekt inszeniert.

Fazit:

Geschichte: stars_5
Sprecher: stars_5
Gesamt: stars_5

Weitere Informationen
Weitere Informationen gibt es bei Audible.de. Und hier geht es direkt zur Hörprobe und zum Hörbuch: Wolfram Fleischhauer – Schweigend steht der Wald 

Siehe auch:

Drew Magary – Die Unsterblichen

Drew Magary - Die UnsterblichenBeschreibung
2019: Mit einer einfachen Spritze kann der Alterungsprozess gestoppt werden. Immer mehr Menschen lassen sich impfen – und ahnen nicht, welche erschreckenden Folgen dies haben wird.
2029: Die Gesellschaft, wie wir sie kennen, löst sich auf.
2039: Der globale Alptraum hat begonnen…

Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Kritikerstimmen
Erschreckend realistisch!
The New York Press

Sprecher
Detlef Bierstedt

Länge 
12 h 59 m

Meine Meinung
Oh Gott. Was für eine Geschichte. Was für eine tolle Geschichte! Man stelle sich vor, man hätte die Möglichkeit, sich gegen das Altern impfen zu lassen. Nicht gegen das Sterben, aber gegen das Altern. Würde man es tun?

Um diese und viele weitere Fragen geht es in diesem spannenden Hörbuch.

John Farell – der Protagonist dieser Geschichte – erhält eine Adresse von einem Arzt, der ihm die Impfung gegen das Altern geben kann. Denn noch ist es nicht legal, sich impfen zu lassen. Er denkt nicht lange nach! Klar will er sich impfen lassen! Nicht mehr zu altern ist mit seinen 29 Jahren eine durchaus verlockende Vorstellung. Für den Einzelnen verlockend, für die Menschheit verheerend. Zwar erlässt der Staat das Gesetz, dass jeder der geimpft ist, von der Sozialversicherung zeitlebens ausgeschlossen ist, doch reicht das aus?

Mich hat diese „Was-wäre-wenn“-Story sehr fasziniert. Sehr viele Aspekte wurden angesprochen, was es zu überdenken gibt. Was die Folgen wären, wie es mit der Ernährung, mit dem Platz auf der Erdkugel usw. aussehen würde. Ich fand diese Geschichte sehr gut durchdacht und auch sehr interessant erzählt. Sie ist jetzt nicht super rasant, aber das hätte auch nicht zur Geschichte gepasst. Denn man musste/wollte dabei ja selbst auch nachdenken. Immer wenn ein neuer Aspekt aufgegriffen wurde, wurde mein Gehirn noch aktiver, um mir selbst auszumalen, was passieren wird. Dann fiel mir wieder etwas ein, dass dies oder jenes noch gar nicht in Betracht gezogen wurde – doch dies ließ meist nicht lange auf sich warten, bis das Thema behandelt wurde.

Ich war sehr fasziniert von der Geschichte und kann sie nur wärmstens weiterempfehlen.

Detlef Bierstedt als Sprecher – na, muss ich da wirklich noch was zu sagen? Er war wieder super. So kennt man ihn, so höre ich ihn mir sehr gerne an. Und das in der Kombination mit der wirklich beeindruckenden Story: Volle Sternenzahl.

Fazitstars_5 absolut empfehlenswert

Weitere Informationen
Eine Hörprobe sowie weitere Informationen gibt es bei Audible.de
Und hier geht es direkt zum Hörbuch: Drew Magary – Die Unsterblichen